OnePlus: Zwei neue Smartphones für die Mittelklasse

Der chinesische Hersteller OnePlus hat zwei neue Smartphones präsentiert. Das Oneplus N100 und N10 5G richten sich an Nutzer, die nicht so viel Geld für ein Smartphone ausgeben möchten. Die wichtigsten Infos im Überblick:


Bild: OnePlus

Nach dem erfolgreichen Markstart des OnePlus Nord möchte der Hersteller nun wieder vermehrt auf preiswerte Smartphones setzen. Die beiden neuen Modelle siedeln sich entsprechend im unteren Preissegment an und kosten maximal 350 Euro.

OnePlus Nord N10 5G

Das Nord N10 5G ist das teurere und gleichzeitig auch besser ausgestattete der beiden frisch vorgestellten Smartphones. Es hat ein 6,49 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln und einer Bildwiederholrate von 90 Hertz zu bieten.

Auf der Rückseite des Smartphones sitzen vier verschiedene Kameras: ein 64 Megapixel starker Hauptsensor, eine 8-MP-Superweitwinkelkamera, eine 2-MP-Makrokamera und ein ebenfalls 2 Megapixel starker Monochrom-Sensor. Damit sollen sich 4K Videos mit 30 fps aufnehmen lassen. Die Frontkamera löst mit 16 Megapixel auf.

Unter der Haube steckt Qualcomms Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 690. Dieser soll genügend Power für den Alltag mitbringen und darüber hinaus den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützen. Hinzu kommen 6 Gigabyte RAM und ein 128 Gigabyte großer (und erweiterbarer) Flash-Speicher. Der Akku hat eine Kapazität von 4.300 mAh und kann mit bis zu 30 Watt geladen werden.

Ausgeliefert wird das Nord N10 5G mit OxygenOS auf Grundlage von Android 10. Der Preis liegt zum Start bei 349 Euro. Als Farbe steht lediglich „Midnight Ice“ zur Auswahl.

OnePlus Nord N100

Nochmals deutlich günstiger, dafür aber auch etwas schwächer, ist das OnePlus Nord N100. Das Smartphone verfügt über ein 6,52 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.600 x 720 Bildpunkten. Die Bildrate liegt bei 60 Hertz.

Das Kamerasystem auf der Rückseite besteht aus drei Linsen, wobei der Hauptsensor 13 Megapixel stark ist. Hinzu kommen eine Makrokamera und ein Tiefensensor. Videos lassen sich in Full-HD bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Die Selfie-Cam löst mit 8 Megapixel auf.

Das Herzstück des Smartphones ist ein Qualcomm Snapdragon 460 – ohne 5G-Unterstützung. Ihm stehen vier Gigabyte RAM und ein 64 Gigabyte großer (erweiterbarer) Flash-Speicher zur Seite. Der Akku hat eine Kapazität von 5.000 mAh und kann mit bis zu 18 Watt aufgeladen werden.

Auch das Nord N100 wird mit OxygenOS basierend auf Android 10 ausgeliefert. Es ist ausschließlich in der Farbe „Midnight Frost“ erhältlich und kostet zum Marktstart 199 Euro.

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments