Xbox Series X: Erste Tester berichten von deutlicher Leistungssteigerung

Erste US-amerikanische Medien durften bereits ein Auge auf die kommende Xbox Series X werfen. Die Tester zeigen sich begeistert und sprechen von einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorgänger-Konsole. Besonders die schnelle SSD weiß zu überzeugen.


Bild: Microsoft

Nachdem Microsoft vor kurzem die Vorbestellerphase der Xbox Series X eingeläutet hat, gibt es nun auch erste Erfahrungsberichte zur Next-Gen-Konsole. So hat das Magazin The Verge neun verschiedene Spiele getestet und die entsprechenden Ladezeiten auf der Xbox Series X mit den Ladezeiten auf der Xbox One X verglichen. Die Ergebnisse werden in folgender Übersicht dargestellt.


Bild: The Verge

Dabei wird deutlich, dass die Ladezeiten auf der Xbox Series X deutlich geringer ausfallen. „The Outer Worlds“ benötigt beispielsweise nur 6 Sekunde um einsatzbereit zu sein. Und auch die Ladezeiten in „Red Dead Redemption 2“ erreichen einen halbwegs erträglichen Wert von 52 Sekunden. Das ist zwar noch immer lang, aber ganze 43 Sekunden kürzer als auf einer Xbox One X. Ein ähnliches Bild zeichnet sich beim Magazin Gamespot ab. Dort fällt der Unterschied in „Red Dead Redemption 2“ mit 38 Sekunden (Series X) zu 2:08 Minuten (One X) sogar noch extremer aus.

Vergleichbar mit einem PC

Die höhere Rechenleistung machte sich bei den Testern ebenfalls bemerkbar. The Verge berichtet davon, dass man bei fast allen Spielen eine Leistungssteigerung beobachten konnte. Den größten Unterschied stellten sie in Destiny 2 fest, da das Spiel wohl deutlich besser aussah als auf der One X. Insgesamt soll sich die Konsole wie ein ordentlicher Gaming-PC anfühlen. Laut Gamespot lief Final Fantasy XV erstmals dauerhaft mit 60 Bildern pro Sekunde.


„Ich bin während meines Tests für einen kurzen Moment zur Xbox One X gewechselt und es hat sich angefühlt als würde man von Kabel-Internet zu den Tagen eines 56K-Modems zurückkehren. So stark verbessert die Xbox Series X die Spiele, die man jeden Tag spielt. Alles fühlt sich einfach besser an.“

Tom Warren, The Verge

Die Kollegen von IGN heben zudem die Lautstärke der Konsole positiv hervor. Wenn kein Spiel läuft, sei die Xbox Series X quasi nicht zu hören. Und auch beim Zocken bleibt sie wohl deutlich leiser als eine Xbox One X. Der Unterschied sei im direkten Vergleich klar zu hören. Grundsätzlich scheinen sich alle Tester einig zu sein: die Xbox Series X ist eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorgänger.

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments