Social Media: Twitter-Chef Jack Dorsey gibt seinen Posten auf

Twitter-Mitgründer Jack Dorsey ist nicht länger Chef der Social-Media-Plattform. Sein Nachfolger konnte in der Vergangenheit bereits einige Erfahrungen in dem Unternehmen sammeln.


Photo by Alexander Shatov on Unsplash

Jack Dorsey hat die Führung von Twitter mit sofortiger Wirkung aufgegeben. Das gab das Unternehmen offiziell bekannt. Dorsey gilt als Erfinder des Kurznachrichtendienstes und setzte im Jahr 2006 den allerersten Tweet ab. Seit 2015 hatte er die Rolle als CEO inne, nachdem er zwischenzeitlich in den Hintergrund rückte, um unter anderem den Bezahldienst Square zu gründen.

Seine Amtszeit war gewiss nicht leicht. In den letzten Jahren stieg der politische Druck auf Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter deutlich an. Spätestens mit der Präsidentschaft von Donald Trump und seinen kontroversen Äußerungen auf Twitter sorgte der Kurznachrichtendienst immer wieder für heftige Diskussionen in der Medien- und Politiklandschaft.



Auch die Investoren konnte Dorsey nicht immer glücklich stimmen. Zwar brachte er Twitter unter seiner Führung raus aus den roten Zahlen, die von vielen Investoren gewünschte Rendite lieferte er allerdings nicht. Grund ist das Geschäftsmodell der Plattform, welches nicht ansatzweise so viel Geld einbringt wie beispielsweise das Konzept von Facebook. Die Börse reagierte zunächst mit einem deutlichen Kursanstieg auf die Mitteilung, ehe der Kurs anschließend jedoch wieder deutlich einbrach.

An seine Stellte tritt Parag Agrawal, ehemaliger Technikchef des Unternehmens. „Ich habe mich entschieden, Twitter zu verlassen, weil ich der Überzeugung bin, dass das Unternehmen bereit ist, sich ohne seine Gründer weiterzuentwickeln“, erklärte Dorsey. Sein Nachfolger habe in den vergangene Jahren sehr gute Arbeit geleistet und er sei sicher, dass er der richtige Mann für diese Aufgabe ist.

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments