Segway: Dieser E-Scooter fährt bis zu 70 Stundenkilometer schnell

Segway hat einen neuen E-Scooter präsentiert. Der KickScooter GT2 erreicht Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern. Deutlich zu schnell für deutsche Straßen.


Bild: Segway

Der KickScooter GT2 von Segway verfügt über zwei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 3.000 Watt. Damit soll der Roller in nur vier Sekunden von 0 auf 50 km/h beschleunigen können. In der Spitze sind sogar bis zu 70 Stundenkilometer möglich. Damit die Fahrt bei solch hohen Geschwindigkeiten nicht zu holprig wird, ist auch eine hydraulische Federung mit an Bord.

Die 11-Zoll schlauchlosen Luftreifen mit Gelschicht im Inneren sollen eine sichere Fahrt gewährleisten. Gebremst wird über zwei Scheibenbremsen, wobei eine vorne und eine hinten angebracht wurde. Front-, Brems- sowie Rücklichter sind ab Werk bereits installiert und auf einem OLED-Display werden alle wichtigen Details wie Geschwindigkeit und verbleibende Reichweite angezeigt.



Keine Straßenzulassung

Die Reichweite liegt dem Hersteller zufolge bei bis zu 90 Kilometern, wobei ein vollständiger Ladevorgang rund acht Stunden in Anspruch nehmen soll. Das maximale Fahrergewicht beziffert Segway mit 150 Kilogramm und der Roller selbst bringt ungefähr 52 Kilogramm auf die Waage. Zum Transportieren lässt sich der Roller in der Mitte zusammenklappen.

Segway weist auf der offiziellen Webseite daraufhin, dass der KickScooter GT2 ausschließlich auf Rennstrecken und Privatgrundstücken gefahren werden darf. Im deutschen Straßenverkehr ist das Gefährt aufgrund seiner Maximalgeschwindigkeit nicht erlaubt. Erhältlich ist der E-Scooter ab dem dritten Quartal 2022. Wie viel er kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Segway

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments