Nvidia GeForce RTX 3000: Mobile Grafikkarten sollen am 12 Januar vorgestellt werden

Nvidias neue Grafikkartengeneration ist schon seit einigen Wochen auf dem Markt. Bisher gibt es sie allerdings nur für PCs und nicht für Notebooks. Das soll sich bald ändern. Die Mobile-Versionen sollen morgen offiziell vorgestellt werden. Erste Infos sind bereits im Vorfeld durchgesickert.


Bild: Nvidia

Nvidia hat für den 12. Januar einen Livestream angekündigt, in dem die mobilen GeForce RTX 3000 vorgestellt werden sollen. Den Stream könnt ihr live auf YouTube sowie Twitch verfolgen. Los geht’s um 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Zum Start werden drei verschiedene Varianten erwartet. Das kleinste Modell soll eine GeForce RTX 3060, basierend auf einem GA106, mit 3.072 Shader-Einheiten und 6 Gigabyte GDDR6 werden. Das Speicherinterface beträgt 192 Bit.



In der Mittelklasse wird es eine GeForce RTX 3070 geben. Die Grafikkarte basiert auf den größeren GA104 und besitzt 5.120 Shader-Einheiten. Der GDDR6-Videospeicher ist acht Gigabyte groß und das Speicherinterface steigt auf 256 Bit.

Das Topmodell wird eine GeForce RTX 3080, die ebenfalls auf dem GA104 basiert. Mit 6.144 Shader-Einheiten und 16 Gigabyte GDDR6-Speicher soll die Grafikkarte eine hervorragende Gaming-Performance bieten können.

RTX 3060 MobileRTX 3070 MobileRTX 3080 Mobile
GPUGA106GA104GA104
Shader3.0725.1206.144
Speicher6 GB GDDR68 GB GDDR616 GB GDDR6
Interface192-Bit256-Bit256-Bit

Konkrete Leistungsdaten und Preise wird es dann voraussichtlich morgen ab 18 Uhr geben. Wir werden den Beitrag an dieser Stelle aktualisieren, sollte es neue Informationen geben.

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments