Metaversum: Dieser Handschuh soll die virtuelle Realität greifbar machen

Meta, bis vor wenigen Wochen noch unter dem Namen Facebook bekannt, tüftelt an einem haptischen Handschuh, welcher die virtuelle mit der echten Welt verknüpfen soll. Ein ambitioniertes Ziel. Doch das Unternehmen hat eigene Angaben bereits erste Fortschritte erzielen können.


Bild: Meta

Die Idee hinter dem Projekt lautet wie folgt: der Handschuh soll alle Hand- und Fingerbewegungen des Trägers in die virtuelle Realität übertragen. Gleichzeitig soll aber auch die entsprechende Wahrnehmung über haptisches Feedback von der virtuellen in die echte Welt gebracht werden.

Mit wie viel Druck wird ein Objekt gegriffen? Welche Oberflächenbeschaffenheit hat es? All das soll der Träger hautnah zu spüren bekommen. Dafür wird der weiche und flexible Handschuh mit diversen kleinen Robotern, pneumatischen Sensoren und Motoren versehen, die in der Lage sein sollen, haptisches Feedback in winzigen Nuancen zu übertragen.

Zukunftsmusik

Zwar gebe es bereits erste Prototypen, die Technologie stecke aber noch immer in den Kinderschuhen. Kaum verwunderlich – die Anforderungen an einen solchen Handschuh sind vielfältig. Vom technischen Aspekt einmal abgesehen, muss er eine große Bewegungsfreiheit bieten können, bequem zu tragen sein, eine gewisse Widerstandsfähigkeit mitbringen und darüber hinaus auch bezahlbar für die Konsumenten sein. Eine stylische Optik darf natürlich ebenfalls nicht fehlen.


Bild: Meta

Das Team rund um Reality Labs-Forschungsleiter Sean Keller besteht aus mehreren hundert Mitarbeitern. Ziel sei es, die Technik in zehn bis 15 Jahren marktreif zu bekommen. „Wir erschaffen fast alles von Grund auf neu“, sagt Keller. „Wir lernen, wie Menschen die Berührungsempfindungen wahrnehmen und wie sie Aufgaben erledigen. Wir finden heraus, wie wir die ganze Vielfalt menschlicher Handformen und -Größen unter Beibehaltung der mechanischen Kopplung an den Benutzer anpassen können. Wir verschieben die Grenzen dessen, was mit Soft-Robotik und Tracking-Systemen möglich ist. Und wir erfinden völlig neue weiche Materialien und Fertigungstechnologien – das ist ein klarer Bruch mit der Vergangenheit.“

Das Unternehmen möchte künftig das sogenannte Metaversum erschaffen. Einen virtuellen Raum, in dem die Menschen arbeiten, spielen, lernen und shoppen können. Meta selbst will dafür die passenden Soft-, Hardware- und Service-Leistungen anbieten. Ein haptischer Handschuh könnte die Immersion n diesem Metaversum deutlich erhöhen.

Quelle: [email protected]

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments