Doordash: Der größte Essenslieferdienst aus den USA kommt nach Deutschland

Nicht erst seit der Coronapandemie befindet sich das Geschäft mit Essenslieferungen auf dem Aufschwung. Da ist es kaum verwunderlich, dass nach und nach immer mehr Mitbewerber in den Markt eintreten – beispielsweise DoorDash. Der US-amerikanische Lieferdienst ist seit neuestem auch in Deutschland vertreten.


Bild: DoorDash

Für DoorDash ist es die erste Station in Europa überhaupt. Bislang war das Unternehmen lediglich in Australien, Kanada, Japan und den USA aktiv. Im Heimatland ist man eigenen Angaben zufolge größer Anbieter, mit einem Marktanteil von über 50 Prozent. An diesen Erfolg möchte man nun auch international anknüpfen.

Vor einer Woche erst hatte das Unternehmen bekanntgegeben, den aus Finnland stammenden Lieferdienst Wolt übernehmen zu wollen. Die Kosten der Übernahme würden sich auf rund sieben Milliarden US-Dollar belaufen.

Erster Test in Stuttgart

Die Deutschland-Reise beginnt für DoorDash in Stuttgart. Dort möchte das Unternehmen nicht nur Essen, sondern auch Blumen und alkoholische Getränke ausliefern. Man plane zunächst mit 30 Kurierfahrern, die Vollzeit über eine Agentur beschäftigt werden und die nötige Arbeitsausrüstung (inklusive E-Bikes) gestellt bekommen.

DoorDash sieht den Einstieg in Stuttgart als Testphase an. Man wolle schauen „ob es Appetit in Deutschland“ gibt, äußerte sich Mitgründer Andy Fang. Sollte der Test erfolgreich verlaufen, wolle man nach und nach auch andere Städte ins Visier nehmen.



Das Unternehmen wolle die lokalen Händler auch dabei unterstützen, sich eine Online-Präsenz aufzubauen. In Deutschland seien nur 18,5 aller Restaurants auf einer Liefer-Plattform gelistet. Mithilfe des Online-Bestellsystem Storefront könnten die Händler direkt auf der eigenen Webseite Bestellungen entgegennehmen. Bis zum Ende des Jahres soll die Nutzung von Storefront provisionsfrei sein.

In Deutschland war Lieferando lang Zeit der einzige relevante Anbieter für Essenslieferungen. Doch mittlerweile ist der Markt wieder stärker umkämpft. Neben DoorDash treiben unter anderem auch die Lieferdienste Wolt und Delivery Hero ihre Expansion voran.

Quelle: DoorDash

5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments