Huawei: Erster eigener Monitor kommt nach Deutschland

Huawei verkauft erstmals einen eigenen PC-Monitor in Deutschland. Er hört auf den schlichten Namen Display 23,8“ und kostet rund 160 Euro. Die wichtigsten Infos im Überblick:


Bild: Huawei

Huawei bewirbt den Display 23,8“ als perfekten Monitor für das Homeoffice. Der Monitor bietet, passend zum Namen, ein 23,8 Zoll großes IPS-Panel mit eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Bildwiederholrate beträgt 60 Hertz und das Kontrastverhältnis beziffert Huawei mit 1000:1. Herstellerangaben zufolge wird der NTSC-Farbraum zu 72 Prozent abgedeckt. Die maximale Leuchtkraft liegt bei 250 Nits.


Eine große Auswahl an Office-Monitoren findet ihr bei ALTERNATE!


Am Design hat sich Huawei an seinen Matebooks orientiert. Die Displayränder sind extrem schmal, wodurch ein Screen-to-Body-Verhältnis von 90 Prozent gewährleistet wird. Eine Low-Blue-Light- sowie eine Flicker-Free-Technologie wurde vom TÜV Rheinland zertifiziert.


Bild: Huawei

Die Anschlussmöglichkeiten sind sehr überschaubar. Lediglich ein HDMI- sowie ein VGA-Anschluss sind vorhanden. Auf einen USB-Hub oder integrierte Lautsprecher verzichtet der chinesische Hersteller. Auch in Puncto Ergonomie bleibt der Monitor hinter seinen Möglichkeiten zurück. Er soll sich nämlich nicht in der Höhe verstellen lassen. Dafür kann er zumindest per Vesa-Halterung an der Wand befestigt werden.

Offiziell ist der Monitor ab dem 15. März in Deutschland erhältlich. Der Preis beträgt zum Start 159,90 Euro. Zukünftig sollen noch viele weitere Produkte hinzukommen, die nichts mit dem typischen Smartphone-Geschäft zu tun haben. „Huawei-Fans dürfen sich auf ein spannendes Jahr freuen“, verspricht William Tian, Country Manager Germany der Huawei Consumer Business Group.

Quelle: Huawei

5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments