Fliegen in der virtuellen Realität: Microsoft Flight Simulator bekommt VR-Modus

Microsoft hat dem Flight Simulator ein Update spendiert, das vielen Spielern gefallen dürfte. Mit der neuesten Version können endlich auch VR-Brillen genutzt werden, um noch tiefer in das Spielgeschehen einzutauchen.


Bild: Microsoft

Das knapp 15 Gigabyte große Dezember-Update bringt einige nützliche Verbesserungen mit sich. Das Highlight ist sicherlich der neu hinzugefügte VR-Modus, der es den Spielern erlaubt, den Flight Simulator auch mit einem VR-Headset zu nutzen. Der Modus soll mit allen gängigen Brillen (Oculus, HTC, Valve) funktionieren. Optimiert sei er allerdings für die HP Reverb G1/G2 sowie für die Samsung Odyssey+. Motion Controller werden dabei nicht unterstützt.

Mit dem VR-Modus steigen auch die Systemanforderungen des Flight Simulators. Wer ein ruckelfreies Spielerlebnis haben möchte, benötigt mindestens eine Geforce GTX 1080 und 16 Gigabyte RAM. Man soll im Spiel jederzeit zwischen VR- und dem normalen Modus hin und her wechseln können. Die Steuerung ändere sich dadurch nicht. Für weitere Fragen hat Microsoft einen gesonderten FAQ-Bereich eröffnet.



Der Microsoft Flight Simulator ist ein Riesenerfolg. Weltweit haben sich bereits mehr als zwei Millionen Hobby-Flieger hinter das virtuelle Steuer gewagt. Insgesamt seien schon mehr als 50 Millionen Flüge absolviert worden. Bislang ist das Spiel lediglich für den PC erhältlich. Im Laufe des nächsten Jahres soll der Flight Simulator auch für die beiden Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und PlayStation 5 erscheinen.

Und fall ihr noch tiefer in das Geschehen einsteigen wollt, dann schaut euch doch einmal unseren Guide zum Thema „Mit diesem Zubehör wird das Spiel noch realistischer“ an. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüren und allzeit guten Flug.

Quelle: Microsoft

1.5 2 votes
Article Rating
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Tobias
Tobias
19 Tage her

Schön, dass sich so viele Menschen dafür begeistern können. Der Flugsimulator an sich gefällt mir zwar sehr gut aber mit VR komme ich seit Resident Evil nicht mehr so gut zurecht. Bzw sobald ich das Ding auf dem Kopf habe kommt auch dieses gruselige Gefühl wieder. Und das konnte ich in 2020 echt nicht auch noch gebrauchen. 😉
Momentan sind wir eh bei Familie und versuchen auf Technik zu verzichten. Gute Ablenkung schaffen da die Denkspiele von Simon und Jan. Mal schauen wann der Spiele PC wieder angeschmissen wird.
Liebe Grüße, Familie Himmel