Auf 97 Zoll: LG präsentiert Fernseher mit innovativem Vibrationssound

LG hat im Rahmen der Technikmesse K-Display 2022 neue OLED-Fernseher vorgestellt. Unter anderem einen gigantischen Fernseher, der zwar keine herkömmlichen Lautsprecher besitzt, aber dennoch einen hervorragenden Sound liefern soll.


BILD: LG Display

Das Panel des Fernsehers stammt aus der „OLED.EX“-Reihe und kommt auf eine Größe von 97 Zoll, was eine Bildschirmdiagonale von beinahe 2,5 Metern ergibt. Das alleine ist schon beeindruckend genug. Doch das wahre Highlight versteckt sich im Inneren des Fernsehers. Auf typische Lautsprecher hat der südkoreanische Hersteller nämlich verzichtet. Stattdessen kommt die sogenannte „Cinemtaic Sound OLED“-Technologie zum Einsatz.

Dabei kann das Panel selbst durch bestimmte Vibrationen Klang erzeugen. Einen ähnlichen Ansatz verfolgte der Hersteller bereits bei dem LG G8 ThinQ. Damals war das Ergebnis eher durchwachsen. Heute sei die Technik jedoch ein gutes Stück weiter. LG spricht in der Ankündigung von einem 5.1-Sound auf Kino-Niveau. Ob man da nicht zu viel verspricht, müssen erste Tests zeigen.

Wann und zu welchem Preis das Gerät auf den Markt kommen soll, ist noch nicht bekannt. Da LG für den Fernseher ohne Vibrationstechnik schon rund 25.000 Euro verlangt, dürfte es aber vermutlich nicht gerade günstig werden.


Bild: LG Display

Darüber hinaus hat LG noch ein paar weitere Fernseher präsentiert. Zwei kompakte Modelle (42 und 48 Zoll), die sich speziell an Gamer richten und eine Reihe transparenter Displays für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete. Beispielsweise für Präsentationen in Konferenzräumen. Faltbare Bildschirme standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Unter anderem gab es einen 34 Zoll großen und damit den derzeit größten faltbaren Bildschirm für Fahrzeuge zu sehen. Wir dürfen gespannt sein, welche dieser unzähligen Konzepte ihren Weg in den Handel finden und von welchen wir in Zukunft nie wieder etwas hören werden.

Quelle: LG Display

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments