Apple Pay: Für die Sparkassen eine „Erfolgsgeschichte“

Nach anfänglicher Skepsis scheint es sich für die Sparkassen doch gelohnt zu haben, Apple Pay als mobile Bezahlmethode zu akzeptieren. Die Nutzerzahlen sind stark angestiegen.


Bild: Sparkassen

Die Sparkassen und Apple Pay – was zu Beginn unter keinen Umständen zu funktionieren schien, wird mittlerweile als „Erfolgsgeschichte“ betitelt. Wir erinnern uns zurück: im Jahr 2018 starteten die Sparkassen ihre mobile Bezahlfunktion für Smartphones. Vorerst aber nur für Android-Geräte, da Apple die offene NFC-Schnittstelle nicht bereitstellen wollte, was von den Sparkassen jedoch als Voraussetzung angesehen wurde. Apple blieb bei seiner Entscheidung, die Sparkassen aber gaben rund zwei Jahre später nach. Seit 2020 können schließlich auch Kundinnen und Kunden der Sparkasse bequem mit Apple Pay zahlen.

Wie die Sparkassen-Finanzgruppe nun bekanntgegeben hat, wurde die Funktion 2021 schon von 2,5 Millionen Kundinnen und Kunden genutzt. Das sei eine Steigerung von über 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dieser Zuwachs resultiert nicht zuletzt daraus, dass die Sparkassen und Apple den Einsatz von Apple Pay auf immer mehr Kanälen und Geräten anbieten.

Seit Juli 2021 kann Apple Pay in Kombination mit einer Sparkassen-Karte auch online genutzt werden. Im November 2021 kam schließlich noch eine offizielle Unterstützung für Mac-Modelle hinzu. Fürs Bezahlen per iPhone, Apple Watch oder online vom Mac aus muss die Karte dann nur noch einmalig in der App Sparkasse aktiviert werden.

„Mit Apple Pay hat die Sparkassen-Finanzgruppe einmal mehr ihre Innovationsführerschaft bei Mobile-Payment-Produkten unter Beweis gestellt. Immer mehr Kundinnen und Kunden bezahlen via Apple Pay einfach mit ihrem Sparkassenkonto in Online-Shops, in Apps und kontaktlos mit dem Smartphone an der Ladenkasse. Die Sparkassen-Card ist ihr zuverlässiger Shopping-Begleiter in der analogen wie in der digitalen Einkaufswelt“, kommentiert Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV).

Quelle: Sparkassen-Finanzgruppe

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments