Volocopter: Das Taxi der Zukunft

Taxis gibt es bereits in allen möglichen Formen und Farben. Zumindest wenn es um ganz normale Autos geht. Die Zukunft könnte aber nicht auf der Straße, sondern in der Luft liegen. Verschiedene Unternehmen tüfteln bereits an einer möglichen Umsetzung von Luft-Taxis. Ein Prototyp kommt dabei sogar aus Deutschland – Der Volocopter!


© e-volo

Der Traum eines fliegenden Taxis

Was lange Zeit lediglich als utopische Sci-Fi Vorstellung abgetan wurde, könnte bald schon Realität werden. Zwar sind wir noch weit von einem Space Taxi entfernt, wie man es aus (T)Raumschiff Surprise kennt, doch Experten sind sich sicher, dass sich die Zukunft des Personentransportes immer weiter in die Luft verlagern wird. Es wirkt nämlich nicht nur deutlich eleganter, in einem fliegenden Taxi zu reisen, es bringt außerdem auch einige Vorteile mit sich. Zum einen kann der Verkehr auf den Straßen entlastet werden, zum anderen sind Flugtaxis wie der Volocopter auch eine umweltfreundlichere Alternative zu gewöhnlichen Autos.

Der Volocopter 2X

Volocopter Innenraum

Im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Transportmöglichkeiten, setzt die deutsche Firma e-volo mit dem Volocopter 2X auf einen voll-elektrischen Antrieb. Sie verzichten komplett auf einen Verbrennungsmotor, auf Treibstoff und damit auch auf CO2-Emissionen. Stattdessen sollen 9 verbaute Batterien und 18 Elektroantriebe für ausreichend Power sorgen. Damit ist er nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch ziemlich leise. Das Unternehmen verspricht zudem äußerst niedrige Betriebskosten, da Elektrizität doch deutlich kostengünstiger ist als Treibstoff. Da es bereits Elektroflugzeuge gibt, die für 3 Dollar pro Stunde fliegen können, ist die Vorstellung auch gar nicht so abwegig. Doch das Highlight: Durch eine spielend leichte Steuerung und vielfältigen Assistenzsystemen, soll es keine extra Piloten benötigen. Man kann das Taxi persönlich fliegen, vorausgesetzt man erwirbt einen entsprechenden Führerschein. Der Volocopter 2X bietet Platz für 2 Personen und soll sich beispielsweise per App rufen lassen. Klingt alles ziemlich utopisch? Ist aber größtenteils bereits Realität.

Erste Testphasen

Seit 2016 besitzt das fliegende Taxi eine Zulassung für bemannte Flüge. Vereinzelte Tests hat man auch schon hinter sich gebracht und nun könnte ein längeres Pilotprojekt in Singapur folgen. Singapur versucht bereits seit geraumer Zeit den Verkehr zu optimieren. Bis zu dem ausgesprochenen Ziel, den privaten Besitz von Autos obsolet zu machen, wird es aber noch eine ganze Weile dauern. Öffentliche Verkehrsmittel, Bikesharing-Programme und Flugtaxis sollen den Weg bereiten. 3 Unternehmen stehen mit ihren fliegenden Drohnen momentan in der engeren Auswahl, dazu gehört auch der Volocopter. Es könnte also nur eine Frage der Zeit sein, bis man den Volocopter über der Skyline Singapurs beobachten kann.

Weitere Informationen findet ihr unter volocopter.com


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

CityQ: Ein E-Bike für alle Wetterlagen

Eigenen Strom im Fitnessstudio produzieren

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments