Verkehrswende in Europa: Erstmals wurden mehr Elektroautos zugelassen als Diesel

Die Verkehrswende in Europa nimmt Fahrt auf. Im September 2020 wurden in Europa zum ersten Mal mehr Elektroautos zugelassen als Diesel-Pkw. Auch der Benziner verzeichnet einen absteigenden Trend.


Bild: Unsplash

Der britische Marktbeobachter Jato Dynamics hat die europaweiten Zulassungszahlen aus dem September 2020 veröffentlicht. Aus den Zahlen geht hervor, dass rund jedes vierte neu zugelassene Pkw ein Elektroauto war. Ein neuer Rekord und gleichzeitig der erste Monat, in dem der Diesel überholt wurde. Als Elektroauto wertet das Unternehmen allerdings nicht nur rein elektrische Fahrzeuge, sondern auch Hybride.

Den Zahlen zufolge kommen Elektroautos auf einen Anteil von etwas mehr als 25 Prozent. Der Anteil an Diesel-Pkw fiel auf 24,8 Prozent ab. Vor zehn Jahren sahen die Verhältnisse noch ganz anders aus. Damals wurde jedes zweite zugelassene Auto mit Diesel angetrieben, während Elektroautos noch an der Ein-Prozent-Hürde kratzten.


Darstellung: Jato Dynamics

Der Marktbeobachter merkt an, dass die Fahrzeugverkäufe zwischen Januar und September 2020 insgesamt um 29 Prozent zurückgegangen sind. Auslöser dürfte vorrangig der Corona-Lockdown in einigen Ländern gewesen sein. Elektroautos konnten im Jahresvergleich hingegen um 139 Prozent zulegen. Dabei spielten der Ausbau der Infrastruktur sowie politische Förderungen eine große Rolle. Das beliebteste Elektroauto aus dem September 2020 war übrigens das Tesla Model 3, noch vor dem Renault Zoe und dem VW ID.3.

Quelle: Jato Dynamics

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments