Sony Xperia Pro-I: Diese Smartphone-Kamera soll die Konkurrenz alt aussehen lassen

Sony hat das Xperia-Pro-I offiziell vorgestellt. Besonderes Merkmal ist die Kooperation mit Zeiss und die dadurch entstandene Kamera, welche alle Konkurrenzprodukte in den Schatten stellen soll. Wir fassen euch die wichtigsten Infos zusammen.


Bild: Sony

Die Dreifachkamera auf der Rückseite wirkt auf den ersten Blick recht ungewöhnlich. Zum Einsatz kommt ein Zweifach-Teleobjektiv, eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera und ein ebenfalls 12 Megapixel starker Hauptsensor. Zugegeben, 12 Megapixel klingen in der heutigen Zeit nicht wirklich beeindruckend. Der Hauptsensor eines Xiaomi Mi 11 löst beispielsweise mit 108 Megapixeln auf. Aber wie sagt man so schön: auf die Größe – oder in diesem Fall auf die Anzahl der Megapixel – kommt es nicht an.

Sony verwendet für sein Smartphone einen ein Zoll großen Bildsensor. Konkret handelt es sich dabei um eine überarbeitete Variante des Exmor RS. Dieser kommt unter anderem auch in einer Sony RX100 VII zum Einsatz – einer der besten Kompaktkameras, die der Markt derzeit zu bieten hat. Die Kamera besitzt eine variable Blende, die sich zwischen f/2.0 und f/4.0 umschalten lässt. Da der Sensor mehr Licht sammeln kann als andere Smartphone-Kameras, sollen auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch erstklassige Aufnahmen zustande kommen. Wer mag, der kann auch direkt im RAW-Format fotografieren.



Mit bis zu 315 Messpunkten soll der Autofokus nicht nur besonders schnell, sondern auch besonders genau arbeiten. Bei der Ablichtung von Menschen und Tieren wird der Fokus automatisch auf die Augen gelegt. Ein zweistufiger Auslöseknopf an der Seite sorgt für das passende Kamera-Feeling. Videos lassen sich in 4K mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

High-End-Ausstattung

Bei einer solchen Kamera muss natürlich auch die restliche Ausstattung stimmen. Das OLED-Display ist 6,5 Zoll groß und löst mit 3.840 x 1.644 Bildpunkten auf. Die Bildrate beträgt 120 Hertz. NFC, WiFi 6 sowie 5G werden unterstützt. Auf einen 3,5-Millimeter-Audioanschluss müssen Nutzer ebenfalls nicht verzichten.



Unter der Haube arbeitet an leistungsstarker Snapdragon 888. Dem SoC stehen 12 GB RAM und 512 GB Speicherplatz zur Seite. Per MicroSDXC-Karte lässt sich der Speicher um 1 TB erweitern. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.500 mAh und kann mit bis zu 30 Watt geladen werden. Als Betriebssystem wird das aktuelle Android 12 verwendet.

Die Ausstattung hat allerdings auch ihren Preis. Sony verlangt 1.799 Euro für das Xperia-Pro-I. Ein passender Vlog-Monitor ist für 199 Euro erhältlich. So sollen Content-Creator komplett auf eine zusätzliche Kamera verzichten und alles mit dem Smartphone aufnehmen können.

Quelle: Sony

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments