Samsungs neue „Smart Monitore“ können auch ohne PC genutzt werden

Samsung hat neue „Smart Monitore“ vorgestellt. Das Besondere: dank integriertem WLAN-Modul lassen sich so die meisten Alltagsaufgaben auch ohne PC erledigen. Die wichtigsten Infos im Überblick:


Bild: Samsung

Zwei verschiedene Varianten hat Samsung präsentiert. Der „M5“, wahlweise 27 oder 32 Zoll groß, löst in Full-HD auf. Der ausschließlich 32 Zoll große „M7“ kommt mit einer UHD-Auflösung daher. Bei beiden Varianten verwendet Samsung ein VA-Panel. Für Gamer sind die neuen Monitore eher nicht gedacht. Die Bildwiederholrate liegt bei 60 Hertz und die Reaktionszeit beträgt 8 Millisekunden.

Das Highlight sitzt unter der Haube. Ähnlich wie bei den Smart TVs des koreanischen Herstellers sind sowohl Prozessor als auch WLAN-Modul integriert. Streaming-Dienste wie Netflix können somit auch ohne Zutun eines PCs genutzt werden. Auch typische Office-Anwendungen wie Excel oder Word (via Office 365) beherrschen die Monitore. Kompatible Mobilgerate können dank Tap View, Casting oder Apple AirPlay 2 ebenfalls mit den Monitoren verbunden werden. Mit einer beiliegenden Fernbedienung und integrierten Lautsprechern bringt Samsung das Konzept konsequent zu Ende.


Bild: Samsung

Selbstverständlich können die Monitore auch ganz normal mit einem PC verbunden werden. Dafür stehen je zwei HDMI-Eingänge (2.0) zur Verfügung. Hinzu kommen zwei (M5) beziehungsweise drei (M7) USB-2.0-Ports. Der M7 hat darüber hinaus auch einen USB-C-Anschluss zu bieten.

Beide Modelle sind ab sofort verfügbar. In den USA sind sie ab 230 beziehungsweise 400 US-Dollar erhältlich. Zu den Preisen in Deutschland gibt es noch keine Angabe.

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments