Razer Blade: Kompromisslose Notebooks?



Razer Blade 15

Razer Blade

Aktuell vorbestellbar

Gerade erst vorgestellt: Das Razer Blade 15 soll sich primär an Gamer richten. Aus diesem Grund fährt man hier auch einen größeren Bildschirm auf. 15-6 Zoll ergeben eine Bildschirmdiagonale von knapp 40cm. Ist zwar noch immer recht überschaubar, aber in der Regel groß genug, auch für hektische Shooter wie Fortnite. In der Grundausstattung setzt man auf eine Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixeln) mit einer Bildwiederholrate von 60/144 Hz. Teurere Modelle sind jedoch auch mit einer 4K-Variante mit Touch-Unterstützung ausgestattet.

Gute Leistung – Auch zum Arbeiten

Raizer verbaut mit dem i7-8750H einen Sechskern-Prozessor, der sowohl Spiele als auch Office-Anwendungen flüssig wiedergeben soll. Er arbeitet mit einem Basistakt von 2,2 GHz und einem Turbo-Takt von 4,1 GHz.

Solide Gaming Performance

Razer bietet zwei verschiedene Modelle des Notebooks an. Man hat die Wahl zwischen einer GTX 1060 Grafikkarte mit einem 6GB großen Speicher und einer GTX 1070 Grafikkarte mit 8GB Speicherplatz. Mit der günstigeren Variante stößt man leider recht schnell an seine Grenzen. Manche Spiele lassen sich zwar problemlos mit hohen Grafikeinstellungen spielen, aber eben nicht alle. Wer etwas mehr Geld investiert und sich für eine GTX 1070 entscheidet, muss hingegen keine nennenswerten Kompromisse eingehen. Auch Top-Titel wie Witcher 3 laufen auf maximalen Details.

Pro Contra
144 Hz Bildschirm Vergleichsweise hoher Preis
Schneller Sechskern-Prozessor Geringer Speicherplatz (256 GB Standard)
Ordentliche Gaming Performance
Schmales Design
Thunderbolt 3 Schnittstelle
VR-Ready

Gamer bekommen mit dem Razer Blade 15 ein voll ausgestattetes Notebook. Vorausgesetzt man entscheidet sich für ein Modell mit GTX 1070 und 144 Hz Bildschirm. Ansonsten ist das Notebook zwar immer noch solide, im Vergleich mit anderen Modellen aber nicht gerade preiswert. Ebenfalls ärgerlich: Razer setzt zwar auf eine schnelle SSD-Festplatte, spart dafür aber am Speicherplatz.

Vergleichbare Gaming-Notebooks (GTX 1060)

XMG NEO 15 (1429 bis 1649 Euro)*

ASUS ROG Strix (1699 Euro)*

Razer Blade 15 (1949 bis 2249 Euro)*

MSI GS65 (2079 Euro)*


Dieser Blog wird in Zusammenarbeit mit ALTERNATE betrieben. Mit einem *Stern gekennzeichnete Links verweisen direkt auf den ALTERNATE-Online-Shop.

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments