Preissenkung erwartet: SSDs werden noch deutlich günstiger

SSD-Preise sollen in den kommenden Wochen und Monaten noch weiter fallen. Preissenkungen von bis zu 20 Prozent seien möglich.


Photo by Marc PEZIN on Unsplash

Ein Überangebot von Speicherchips sorgt derzeit für fallende Preise im Speicher-Markt. Und dieser Trend soll noch bis zum Ende des Jahres anhalten. Das behaupten zumindest die Marktforscher von TrendForce, die im vierten Quartal Preissenkungen zwischen 15 und 20 Prozent erwarten.

Aufgrund mangelnder Nachfrage sind die Lagerbestände der NAND-Flash-Bausteine zu hoch. Deshalb kommt es zu einem Abverkauf mit reduzierten Preisen, was nicht nur SSDs, sondern beispielsweise auch Smartphone-Speicher betrifft.

Die dicksten Rabatte soll es dabei in kleineren Speicher-Bereichen von 512 Gigabyte geben. Aus dem einfachen Grund, dass dort die größte Nachfrage herrscht und die Lager entsprechend auch noch am besten befüllt sind. Bei größere Modellen jenseits der TB-Grenze soll sich die Entwicklung aber ebenfalls spürbar bemerkbar machen – wenn auch nicht ganz so stark.



Die verringerten Preise sollen kein Dauerzustand werden. Da sich die Hersteller mit den anhaltenden Preissenkungen langsam, aber sicher der Verlustzone nähern, wird es mittelfristig wohl auf eine Drosselung der Produktion und im späteren Verlauf wieder auf steigende Preise hinauslaufen. Vermutlich sind die kommenden Monate also der perfekte Zeitpunkt, um seinem PC ein kleines Upgrade zu verpassen. Eine große Auswahl an SSDs findet ihr selbstverständlich auch bei ALTERNATE.

4.3 3 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments