Nvidia: Neue RTX-Grafikkarten bald auch in Notebooks vertreten

Im Sommer 2018 hat Nvidia ihre neuen Grafikkarten vorgestellt: Die RTX 2070 und die RTX 2080 (Ti) wurden speziell für Gaming-PCs konzipiert und greifen erstmals auf RayTracing-Einheiten zurück. Das sorgt in einigen ausgewählten Spielen, wie beispielsweise Battlefield V, für ansehnliche Licht-Effekte. Auf der Consumer Electronics Show (CES) hat Nvidia nun ihre Pläne vorgestellt, die Grafikkarten auch in kommenden Gaming-Notebooks zu etablieren.


Foto: Nvidia

Sowohl die bisherigen Grafikchips (RTX 2070 & RTX 2080) als auch die neu angekündigte RTX 2060 werden zukünftig in diversen Gaming-Notebooks zum Einsatz kommen. Nvidia spricht diesbezüglich von über 40 Notebooks mit neuer Grafikeinheit. Diese Notebooks sollen in der Lage sein RayTracing-Spiele wie Battlefield V in flüssigen 60 fps darzustellen. Laut CEO Jensin Huang werden sie die doppelte Leistung einer PS4 Pro erbringen können.

Max-Q

Um die Power auch in kleine, dünne Notebooks bringen zu können, setzt Nvidia auf ihre Max-Q-Technik. Bedeutet in der Praxis, dass die Hersteller eng mit Nvidia zusammenarbeiten, um gleichzeitig auch eine gute Kühlleistung zu garantieren. An die Leistung der Desktop-Varianten werden die neuen Grafikchips trotzdem nicht heran kommen.

Eine RTX 2080 Max-Q soll im Vergleich zu einer GTX 1080 Max-Q etwa 40 Prozent effizienter arbeiten und dabei eine Performance-Steigerung von 20 Prozent bieten. Bei einer RTX 2060 soll der Leistungssprung sogar bis zu 50 Prozent betragen, verglichen mit einer GTX 1060.

Erste Notebooks kommen Ende Januar

Die RTX-Mobile-Chips werden auch auf „Deep Learning Super Sampling“ (DLSS) zurückgreifen können. Bei dieser neuen RTX-Technologie wird das Potenzial von Deep Learning und KI genutzt , um die GPU für das Rendern scharfer Bilder zu trainieren , während sie gleichzeitig um das bis zu 2-Fache schneller ist als GPUs der vorherigen Generation mit herkömmlichen Anti-Aliasing-Techniken.

Die ersten RTX-Notebooks sind ab dem 29. Januar 2019 erhältlich. Im gleichen Zug kündigte Nvidia an, gemeinsam mit EA und BioWare an einer DLSS-Unterstützung für den Multiplayer-Titel Anthem zu arbeiten. Beim Kauf eines RTX-2080-Notebooks soll man ein Bundle aus Battlefield V und Anthem erhalten.

Via: The Verge

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar