Nicht faltbar: Apple arbeitet an einem klappbaren iPhone

Faltbare Smartphones, so wie das Samsung Galaxy Fold oder das Huawei Mate X, könnten die Zukunft sein. Apple scheint an einem ähnlichen iPhone zu arbeiten, verfolgt dabei aber einen etwas anderen Ansatz.


Bild: Apple

Der bekannte Apple-Insider Jon Prosser berichtet davon, dass der kalifornische Hersteller derzeit an einem klappbaren iPhone arbeitet. Ein bereits verfügbarer Prototyp verfüge aber nicht über ein faltbares-, sondern über zwei eigenständige Displays, die sich über ein Scharnier auf- und zuklappen lassen. Damit schlägt Apple eine ähnliche Richtung ein wie Microsoft mit dem geplanten Surface Duo.

Obwohl sich zwischen den beiden Displays noch ein Scharnier befindet, soll die Konstruktion eher „durchgehend und nahtlos“ wirken. Eine große Lücke zwischen den beiden Bildschirmen gibt es demnach nicht.


Inklusive Außendisplay

Damit das Gerät nicht immer aufgeklappt werden muss, um es benutzen zu können, verfügt es laut Prosser noch über ein zusätzliches Außendisplay. Dort soll auch die Technik zur Gesichtserkennung stecken. Grundsätzlich handelt es sich also um eine Mischung aus iPhone (zugeklappt) und iPad (aufgeklappt).

Noch gibt es keine Informationen dazu, wann das klappbare iPhone auf den Markt kommen soll. Eine baldige Vorstellung sollten wir jedoch nicht erwarten.

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments