Microsoft: Der Kühlschrank im Xbox-Design kostet 100 Euro und kommt auch nach Deutschland

Im Juni hatte Microsoft angekündigt, den eigentlich als Scherz gedachten Xbox-Kühlschrank wirklich produzieren zu wollen. Preis und Release stehen nun fest. Die Vorbestellerphase startet bereits morgen.



Worum geht’s`?

Mit der Vorstellung der Xbox-Series X musste Microsoft einige hämische Kommentare über sich ergehen lassen. Ein Vergleich fiel dabei besonders häufig: irgendwie erinnert das Design der Konsole an einen Kühlschrank. Doch anstatt empört auf diesen Vergleich zu reagieren, legte Microsoft sogar noch einen drauf. Der Hersteller entschied sich dazu, einen Kühlschrank im Xbox-Design zu entwerfen und diesen an ausgewählte Promis zu schicken.

Der Hype war perfekt. Als Snoop Dogg und Co. ihren Kühlschrank in den sozialen Medien präsentierten, entfachte sich auch innerhalb der Gaming-Community ein großes Interesse. Kommentare wie „Würde es den Kühlschrank zu kaufen geben, würde ich mir garantiert einen holen“ gab es unter eigentlich allen News-Beiträgen und Videos zu diesem Thema zu lesen. Und diese Chance lies sich Microsoft natürlich nicht entgehen.



Die Xbox-Verantwortlichen schlugen der Community einen Deal vor. Sollte man den diesjährigen „Best of Tweets“-Wettbewerb gewinnen, so werde man den Kühlschrank in die Realität umsetzen. Und tatsächlich konnte man sich im Finale hauchdünn gegen die Snack-Marke Skittles durchsetzen. Aaron Greenberg, Marketing-Chef für Xbox-Spiele, bestätigte kurze Zeit später auf Twitter, dass man das Versprechen natürlich einhalten werde – so wurde das Meme zur Realität!

Vorbestellung ab 19. Oktober

Wie Microsoft nun bekanntgegeben hat, ist der Xbox-Kühlschrank schon bald im Handel erhältlich. Ab dem 19. Oktober kann er offiziell vorbestellt werden. Die erste Produktionswelle wird ausschließlich über exklusive Partner angeboten – hierzulande ist es Gamestop. Im Dezember 2021 wird es ihn dann auch bei anderen Händlern zu kaufen geben. Der Preis beläuft sich auf 99 Euro.

An Kapazitäten bietet er Platz für bis zu 12 Getränkedosen. Hinzu kommen kleine Seitenfächer für Snacks. Auf der Vorderseite sitzt zudem ein USB-Slot, an dem beispielsweise Smartphone oder Controller geladen werden können. Ein Gleichstromadapter liegt dem Lieferumfang bei.

Quelle: Xbox

4.5 11 votes
Article Rating
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Berserkus
Berserkus
1 Tag her

Ich finds cool, zumal der nicht teurer ist als ein normaler minikühlschrank aber mit dem Design in jedes Gamingzimmer perfekt rein passt :p