Magnetschwebetechnik: Chinesisches Auto schwebt erfolgreich über die Autobahn

Sehen wir hier schon einen Ausblick auf die Zukunft? In China wurde vor wenigen Tagen ein Auto mit Magnetschwebetechnologie ausgestattet und über eine kurze Teststrecke geschickt. Mit vollem Erfolg.


Bild: QuindoXu (Twitter)

Ganz so spektakulär, wie wir es von diversen Science-Fiction-Filmen gewohnt sind, war es zwar nicht. Doch das knapp drei Tonnen schwere Fahrzeug konnte tastsächlich über eine kurze Strecke hinweg zum Schweben gebracht werden. Etwa 35 Millimeter über dem Boden bahnte es sich seinen Weg über die Autobahn.

Für das Experiment zeigen sich chinesische Forscher der Southwest Jiaotong Universität in Chengdu verantwortlich. Zum Einsatz kam eine Kombination aus einer länglichen Leitschiene auf der Straße und einer Permanentmagnetanordnung am Boden des Fahrzeuges. Das Ergebnis ist in einem kurzen Clip zu sehen, der auf Twitter geteilt wurde.



Insgesamt acht modifizierte Autos kamen auf der Teststrecke zum Einsatz. Die Geschwindigkeit lag in der Spitze bei 230 Stundenkilometern. Nach einer kurzen (und etwas wackeligen) Schwebephase konnten die Fahrzeuge ganz normal weiterfahren. In China spielt die Magnetschwebetechnologie eine wichtige Rolle. Auch Professor Deng Zigang, Leiter des Versuchs, ist davon überzeugt, dass die Technologie langfristig dabei helfen kann, den Energieverbrauch im Transportsektor zu verringern. Nicht nur auf der Straße. So soll in wenigen Jahren noch eine neue Magnetschwebebahn eingeführt werden, die mit bis zu 600 km/h durch China fährt.

Via: China Daily

4 3 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments