Künstliche Intelligenz soll Ladendiebstähle verhindern

Der US-amerikanische Einzelhandelskonzern Walmart setzt in Zukunft ein neues Kamerasystem ein, um Ladendiebstähle effektiver erkennen zu können. Die Technik sei bereits erfolgreich getestet worden.


Image by PIRO4D from Pixabay

„Dieser Bereich wird videoüberwacht“ – das Schild kennt wohl jeder. Oftmals hängt es nur zur Abschreckung, manchmal gibt es tatsächlich aber auch eine passende Überwachungskamera dazu. Auch Walmart setzt auf Kameras. Allerdings werden die Bilder dort nicht mehr von Menschenhand ausgewertet, sondern von einer künstlichen Intelligenz.

Besonders „Selbstbedienungskassen“ verleiten dazu, das ein oder andere Produkt lieber in der Tasche verschwinden zu lassen, anstatt es einzuscannen. In der Regel ist ja auch kein Mitarbeiter in der Nähe, der einen kontrollieren könnte. Das soll sich zukünftig aber ändern. Dafür hat der Konzern neue Überwachungskameras im Kassenbereich eingeführt, deren Bilder in Echtzeit von einer KI auf „verdächtige Aktivitäten“ hin überprüft werden. Die Software soll erkennen, ob ein Produkt richtig gescannt wird und bei einem Verstoß einen Mitarbeiter benachrichtigen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Walmart auf die Arbeit einer künstlichen Intelligenz setzt. In einem kürzlich eröffneten Store wird nämlich der Füllstand der regale in Echtzeit gecheckt, damit die Mitarbeiter jederzeit wissen, wo ein Produkt nachgefüllt werden müsste. Das soll die Arbeit erheblich erleichtern.

Via: trendsderzukunft

Hinterlasse einen Kommentar

avatar