ID. Buzz: Volkswagen präsentiert den rein elektrischen Bulli

Volkswagen hat den neuen ID. Buzz und ID. Buzz Cargo vorgestellt. Der Bulli wird rein elektrisch angetrieben und soll im Herbst 2022 auf den Markt kommen. Wir fassen euch die wichtigsten Infos zusammen.


Bild: Volkswagen

Wie alle Modelle der „ID. Familie“ basiert auch der Bulli auf VWs eigenem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB). Dieser bringt einige nützliche Funktionen mit. Unter anderem ermöglicht er Over-the-Air Updates, um die Software über einen längeren Zeitraum hinweg aktuell zu halten. Assistenzsysteme wie das Warnsystem „Car2X“, ein Notbremsassistent und ein Spurhalteassistent sind ebenfalls mit von der Partie. Optional steht noch ein Travel Assist mit Schwarmdaten zur Verfügung, welcher teilautomatisierte Fahrten über den gesamten Geschwindigkeitsbereich sowie einen assistierten Spurwechsel ermöglicht.

Platz für 5 Personen

Europaweit gehen der ID. Buzz und der ID. Buzz Cargo mit einer 77-kWh-Batterie an den Start (Bruttoenergiegehalt: 82 kWh). Sie versorgt eine 150 kW starke Elektromaschine mit Strom, die – wie einst der Boxermotor im T1 – die Hinterachse antreibt. Geladen wird die Batterie mit 11 kW Wechselstrom (AC) beziehungsweise mit bis zu 170 kW per CCS-Stecker an einer DC-Schnellladesäule (Gleichstrom). Das bidirektionale Laden ermöglicht es dem ID. Buzz, nicht benötigte Energie aus der Batterie ins Hausnetz einzuspeisen.

„Der ID. Buzz ist eine echte Ikone für das Elektrozeitalter. Ein Auto, das so nur Volkswagen bauen kann. Der Volkswagen Bulli stand in den 50er-Jahren für ein neues Gefühl von automobiler Freiheit, Unabhängigkeit und großer Emotion. Dieses Lebensgefühl greift der ID. Buzz auf und überträgt es in unsere Zeit: emissionsfrei, nachhaltig, vollvernetzt und jetzt schon bereit für das nächste große Kapitel – das autonome Fahren“, äußerte sich Ralf Brandstätter, Vorstandsvorsitzender von Volkswagen Pkw.


Bild: Volkswagen

Der Volkswagen ID. Buzz kann bis zu fünf Personen transportieren. Das Ladevolumen misst 1.121 Liter und wächst mit dem Umklappen der Rückbank auf 2.205 Liter an. Der ID.Buzz Cargo kommt hingegen mit zwei oder drei Sitzen und einem 3,9 m3 großen abgetrenntem Laderaum daher. VW zufolge finden dort zwei Europaletten mit Ladung einen Platz. Vorbestellungen sollen in den ersten europäischen Ländern bereits im Mai anlaufen. Ausgeliefert werden die Bullis dann am Herbst 2022. Die Preise sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Quelle: Volkswagen

5 2 votes
Article Rating
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Kevin Scharringhausen
Kevin Scharringhausen
8 Monate her

Auch hier mal wieder keine Reichweitenangabe… Die realen Reichweiten sind für den einen oder anderen allerdings das wichtigste. Was bringt es mir, wenn ich mit einem Modernen E-Fahrzeug in den Winterurlaub fahre und alle 150 km die Batterie laden muss? Beispielsweise Hannover-SüdTirol ~950 km. Rund Sieben mal muss ich für eine Tour den Wagen laden und die Reisezeit verlängert sich von 10 h auf schätzungsweise 31 h (3 h Ladezeit gerechnet) Wahnsinn… Ein Außendienstmitarbeiter fährt täglich 300 km+ in seiner Arbeitszeit… Warum denkt der Normalo, dass E-Buden die Lösung sind…? Für mich ist dieses ein endloser Witz. 40.000 Euro+ für… Read more »