Fitbit Charge 5: Google präsentiert den „fortschrittlichsten Fitness-Tracker“

Nachdem Google die Übernahme von Fitbit abgeschlossen hat, gibt es nun auch den ersten neuen Fitnesstracker. Die Fitbit Charge 5 bringt einige nützliche Funktionen mit und soll im Herbst auch in Deutschland erhältlich sein.


Bild: Fitbit

Bei der Fitbit Charge 5 setzt der Hersteller auf ein schmales und eher dezentes Design. Zur Auswahl stehen die drei Farben Schwarz, Mondweiß und Graublau. Hinzu kommen nochmals 20 verschiedene Ziffernblätter. Steuern lässt sich das farbenfrohe AMOLED-Display über Touch-Eingaben. Verglichen mit dem Vorgänger soll der Bildschirm doppelt so hell und das Gehäuse rund zehn Prozent schlanker sein.

Der Fitnesstracker kann eingehende Benachrichtigungen anzeigen und bietet darüber hinaus eine „Quick Reply“-Funktion für schnelle Antwortmöglichkeiten. Mobiles Bezahlen ist dank Google Pay ebenfalls möglich. Der Akku soll etwa sieben Tage lang durchhalten. Sollte das Display in den Always-On-Modus versetzt werden, verkürzt sich die Laufzeit entsprechend.


Bild: Fitbit

Eine Vielzahl an Sensoren

Natürlich kann der Fitnesstracker allerlei Sportarten aufzeichnen, wobei man auch auf eine automatische Trainingserkennung zurückgreifen kann. Selbst Radfahren soll die Fitbit Charge 5 automatisch erkennen können. Ein integrierter GPS-Sensor sorgt dafür, dass die zurückgelegte Strecke genaustens ermittelt wird – auch ohne die Hilfe eines zusätzlichen Smartphones.

Eine einfache Herzfrequenzmessung beherrscht eigentlich jeder halbwegs anständige Fitnesstracker. Die Fitbit Charge 5 geht allerdings noch einen Schritt weiter. Der Hersteller verbaut nämlich ein Elektrokardiogramm (EKG), welches den Herzrythmus im Blick behält. Zudem kann der Sensor die „elektrodermale Aktivität“ messen und somit den Stresslevel des Trägers bestimmen. Atmung und Sauerstoffsättigung lassen sich ebenfalls überwachen. Google spricht von dem „fortschrittlichsten Fitness-Tracker“.

Ab Herbst soll der Fitnesstracker in Deutschland erhältlich sein. Der genaue Release-Termin ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unbekannt. Der Preis beläuft sich auf 179,95 Euro. Käufer erhalten sechs Monat lang Zugriff auf Fitbit-Premium. Danach kostet das Abonnement 7,99 Euro pro Monat beziehungsweise 79,99 Euro im Jahr.

3.5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments