Fahrerlaubnis auf dem Smartphone: Der digitale Führerschein ist da!

Das Bundesverkehrsministerium rund um Andreas Scheuer (CSU) hat den digitalen Führerschein präsentiert. Über eine App lässt sich die Fahrerlaubnis auf das Smartphone laden.


Bild: BMWI

„Der digitale Führerschein ist der nächste logische Schritt in der Digitalisierung des Straßenverkehrs. Damit bietet das KBA eine weitere zukunftsgerichtete, bürgerfreundliche Dienstleistung an und gewährleistet gleichzeitig höchste Datenschutzanforderungen für die Bürgerinnen und Bürger“, äußerte sich Richard Damm, Präsident des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Der digitale Führerschein ist seit Donnerstag offiziell verfügbar und soll beispielsweise die Nutzung von Carsharing-Angeboten oder Mietwagen erleichtern. Unterstützte Anwendungen sollen in den kommenden Monaten von den entsprechenden Unternehmen folgen.

„Der digitale Führerschein hat das Potenzial, den Alltag von Autofahrern deutlich zu erleichtern. Aufwändige Video-Überprüfung des Führerscheins, beispielsweise für Carsharing oder Mietauto, braucht es nicht, zwischen App laden und losfahren liegt dann nur noch ein Klick auf den digitalen Führerschein“, wird Verkehrsminister Andreas Scheuer in der Pressemitteilung zitiert.

Noch kein vollständiger Ersatz

Parallel dazu arbeite man auf EU-Ebene daran, dass der digitale Führerschein auch als offizieller Nachweis anerkannt wird. Beispielsweise im Rahmen einer Polizeikontrolle. Dadurch werde die digitale Zukunft „smart, bürgerfreundlich und sicher.“

Der Zugang läuft über die sogenannte ID Wallet. Die App wurde als „digitale Brieftasche“ konzipiert und dient dazu, um digitale Nachweise auf dem Smartphone zu verwalten. Zusätzlich zum digitalen Führerschein kann dort aktuell noch eine Basis-ID hinterlegt werden, die wesentliche Informationen aus dem Personalausweis enthält. Weitere Anwendungsfälle sollen in Zukunft noch folgen.

Quelle: BMWI

2.8 5 votes
Article Rating
guest
11 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Verkehrs-Nooob
Verkehrs-Nooob
22 Tage her

Hallo, es ist nicht wirklich zu erkennen ob es Bürgerfreundlich oder Überwachung ist. Schließlich kann wenn das Handy ausgelesen wird, eventuell auch der ganze Inhalt des Handy`s ausgelesen werden. Wer wie Scheuer alle Kritik an sich abprallen läßt und keinerlei Verantwortung für seine Taten übernimmt, ist bei mir sowieso untendurch und ihm ist nicht zu trauen.

Erich S
Erich S
23 Tage her

Dann darf man aber keinen gluckern, ansonsten ist das smartphone weg.

JoJo
JoJo
23 Tage her

kann ja nicht lange dauern bis die das gehackt haben, dann fahren künftig auch die ohne Führerschein die keinen besitzen.

Andi
Andi
23 Tage her

Inzwischen ist die App aufgrund Sicherheitsproblemen sowieso wieder offline genommen 😂😂

Ronny
Ronny
1 Monat her

Leider ist diese App totaler Müll…
Ist ja nichts neues bei dieser Regierung!

Demian
Demian
1 Monat her

„Ich schwöre Ihnen ich hab einen Führerschein! Als App! Aber in dem Funkloch hier kann ich Ihnen den nicht zeigen?!“
Hat schon eine gewisse Ironie…

xvffff
xvffff
29 Tage her
Reply to  Demian

Dafür gibt es ja auch die Offline-Speicherung 🙂

Willkommen in der Digitalisierung Demian

Vantica
Vantica
28 Tage her
Reply to  xvffff

Offline Speicherung – wie bei der Corona app in der man so schön die Impfzertifikate einpflegen kann…..nur wenn die app keinen internet zugriff hat lädt sie nicht mehr XD

Christoph
Christoph
1 Monat her

Die App funktioniert nur leider nicht, wie alles was der Scheuer Andi halt so anpackt.

Theobald
Theobald
1 Monat her
Reply to  Christoph

Solche vollpfosten sind immer noch im Amt und verfallen schön unsere Steuergelder.Früher wären sie in dem Knast gekommen heute werden sie befördert

Christian
Christian
29 Tage her
Reply to  Christoph

…weil er die App ja auch höchstpersönlich selbst entwickelt hat. 🤦🏻‍♂️