E-Auto oder Wohnzimmer? Dieses Auto hat ein ausgefallenes Innenraum-Konzept

Autos sind nicht nur dazu da, um schnell und unkompliziert von A nach B zu kommen. Diese Ansicht vertritt zumindest der chinesische Fahrzeughersteller IM Motors. Mithilfe eines variablen Innenraums soll das Auto der Zukunft ein waschechter Allrounder werden.


Bild: Heatherwick

Gemeinsam mit dem Architektur- und Designbüro Heatherwick hat der Autohersteller ein außergewöhnliches Konzept entwickelt. Der Innenraum des kommenden Elektroautos „Airo“ kann auf Wunsch in ein Wohn-, Schlaf- oder Gaming-Zimmer umfunktioniert werden.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Die Idee: im Innenraum des Autos sind vier Sitze verbaut, die sich frei drehen und komplett umlegen lassen. Sind alle vier Sitze umgelegt, hat man ein geräumiges Schlafzimmer in der Größe eines Doppelbetts. Hinzu kommen einige versenkbare Komponenten, die zu einem kleinen Tisch zusammengesetzt werden können. So können bis zu vier Personen im Auto sitzen und gemeinsam an einem Tisch essen – wie in einem Esszimmer.

Zu guter Letzt bietet das Auto auch noch einen großen, ausrollbaren Bildschirm, auf dem Filme geschaut oder Videospiele gespielt werden können. Eine Art Wohnzimmer hat man also auch immer dabei. Und für die entsprechende Privatsphäre sorgen spezielle Scheiben, die auf Knopfdruck ihre Transparenz verlieren.



Ein weiteres Highlight ist die Luftreinigungsfunktion des Autos. Dank eines eingebautes HEPA-Filters wird die Luft rund um die Uhr von schädlichen Partikeln befreit. Dabei sollen auch die Schadstoffe anderer Autos aufgesaugt und gereinigt werden. Läuft alles nach Plan, so wird die Produktion des Autos schon im Jahr 2023 anlaufen. Zu einem möglichen Verkaufspreis gibt es noch keinerlei angaben.

Quelle: Heatherwick

5 2 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments