Bewusster Shoppen: Es muss nicht immer neu sein

Machen wir uns nichts vor: technische Gadgets wie Smartphones, Tablets & Co. sind nicht nur überaus nützlich, sondern bringen auch eine Menge Spaß. Kein Wunder also, dass der Trend in den letzten Jahren dahin ging, stets die neueste und beste Technik haben zu wollen. Doch wäre es mit Blick auf unsere Umwelt nicht besser, unser Konsumverhalten zumindest ein wenig zu überdenken?


Photo by Daniel Romero on Unsplash

Glücklicherweise findet bereits ein gewisses Umdenken statt. Mittlerweile wird ein Smartphone in Europa rund 40 Monate lang genutzt, ehe ein neues angeschafft wird. Vor sechs Jahren lag die durchschnittliche Nutzungsdauer noch bei 32 Monaten. Ein Plus von 25 Prozent und ein wichtiger Schritt für mehr Nachhaltigkeit in unserer modernen Gesellschaft.

Doch nach wie vor besteht Handlungsbedarf. Denn was passiert mit den Altgeräten? Aktuellen Zahlen zufolge produziert jeder Deutsche 20 Kilogramm Elektroschrott pro Jahr. Das meiste davon landet entweder im Hausmüll oder verstaubt zunächst über Jahre hinweg in irgendeiner Schublade. Richtig entsorgt wird weniger als die Hälfte. So gehen Jahr für Jahr wichtige Ressourcen verloren. Wir müssen also definitiv daran arbeiten, unsere alten Elektrogeräte fachmännisch zu entsorgen – oder den Neukauf direkt überspringen.

„Wie neu“ ist auch gut

Wer nämlich darauf verzichtet, sich ein neues Smartphone zu kaufen und stattdessen zu einem Modell greift, welches zuvor schon einmal in Umlauf war, der kann ebenfalls eine Menge Ressourcen sparen und somit die Umwelt entlasten. Der Gedanke daran, ein benutztes Smartphone zu kaufen, mag im ersten Moment vielleicht etwas abschreckend sein. Wer weiß, was der Vorbesitzer damit alles angestellt hat? Doch diese Sorge ist meist unbegründet.

Ein Blick in den ALTERNATE Outlet-Store offenbart die verschiedensten Produkte. Von Smartphones bis hin zu Küchengeräten und leistungsstarker Gaming-Hardware ist alles vertreten. Während ein paar der Produkte möglicherweise leichte Kratzer vorzuweisen haben, sind andere lediglich mit einem beschädigten Karton geplagt. Funktionieren tun sie allerdings alle und obendrauf gibt es noch eine 24-monatige Gewährleistung. Dem Geldbeutel kommen Outlet-Artikel ebenfalls zugute. Je nach Produktkategorie lassen sich mehrere hundert Euro im Vergleich zum Neukauf sparen.

Gebrauchte Produkte bei ALTERNATE
Schonen die Umwelt
Sparen Geld
Sind voll funktionstüchtig
Haben 24 Monate Gewährleistung (Outlet)
Haben 24 Monate Garantie (Refurbished)

Wer da immer noch skeptisch ist, der kann auch einen Blick auf die sogenannten Refurbished-Artikel (beziehungsweise generalüberholten Artikel) werfen. Dabei handelt es sich ebenfalls um gebrauchte Produkte. Diese wurden allerdings nicht nur auf ihre Funktionalität hin überprüft, sondern auch noch fachmännisch aufbereitet. Dazu gehören unter anderem eine gründliche Reinigung sowie eine komplette Datenlöschung. Zwar kann es auch hier noch leichte Kratzer am Gehäuse geben, doch technisch sind die Produkte einwandfrei. Volle zwei Jahre Garantie unterstreichen diesen Anspruch. Und bekanntlich kommt es ohnehin auf die inneren Werte an.

4 2 votes
Article Rating
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Jakob Billiger
Jakob Billiger
2 Monate her

Solange der Akku nicht getauscht wird ist „refurbished“ eine Mogelpackung