Audi A6 e-tron concept: Elektroauto soll zur Spielekonsole werden

Auf der Shanghai Auto Show 2021 hat Audi den A6 e-tron concept präsentiert. Ein Feature des Wagens sticht besonders ins Auge: Die Scheinwerfer, die gleichzeitig auch als Beamer genutzt werden können.


Bild: Audi

Audi setzt auf Matrix-LED-Scheinwerfer, die nicht nur zur Ausleuchtung der Fahrbahn, sondern auch zur Projektion von Videospielen geeignet sind. Fahrer und Mitfahrer sollen ihre Smartphones mit dem Auto verbinden und darüber die entsprechenden Inhalte steuern können. Audi zufolge könne das System zum Beispiel dafür genutzt werden, um gemeinsam zu spielen, während das Auto gerade aufgeladen wird. So verwandelt sich das Auto quasi auf Knopfdruck ein eine Spielekonsole. „Statt auf einem kleinen Bildschirm im Cockpit sehen sie die virtuellen Landschaften ihres jeweiligen Spiels großformatig auf die Wand projiziert“, heißt es dazu in der Pressemitteilung.

Auch abseits der Scheinwerfer spielt die Beleuchtung des A6 e-tron concept eine große Rolle. Integrierte LED-Projektoren an den Seiten verwandeln den Tür-Bereich beim Ein- und Aussteigen in einen waschechtes Farbenmeer. Theoretisch können die LEDs auch Warnhinweise auf den Boden projizieren, um beispielsweise ankommende Fahrradfahrer zu warnen. Selbst die Blinker können auffällige und vom Fahrer veränderbare Animationen darstellen.


Bild: Audi

Je nach Ausstattungsvariante beträgt die Reichweite des Elektroautos bis zu 700 Kilometer. Dank 800-Volt-Schnellladetechnik soll man bereits in zehn Minuten genügend Strom tanken können, um rund 300 Kilometer weit zu fahren. Ein 350 kW starker Dualmotor beschleunigt den A6 e-tron concept in weniger von vier Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer.

Wann der elektrisch angetriebene Wagen auf den Markt kommt, ist bislang noch ebenso unbekannt wie der Verkaufspreis. Sollte es neue Informationen geben, werden wir den Beitrag an dieser Stelle aktualisieren.

Quelle: Audi

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments