Asus Zenfone 7: Die Flip-Kamera kehrt zurück

Asus hat das Zenfone 7 (Pro) offiziell vorgestellt. Das Smartphone hat eine exzellente Ausstattung zu bieten. Doch das Highlight ist, wie schon beim Vorgänger, die Flip-Kamera.



Sowohl das Zenfone 7 als auch das Zenfone 7 Pro verfügen über ein 6,67 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Bildpunkten. Die Bildwiederholrate beträgt 90 Hertz. Etwas ungewohnt: der Fingerabdrucksensor sitzt nicht unter dem Displayglas, sondern wurde seitlich am Power-Button untergebracht.

Unter der Haube arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 865. Im Pro-Modell kommt die etwas schnellere „Plus-Variante“ zum Einsatz. Der gleiche Prozessor steckt auch im kürzlich veröffentlichten ASUS ROG Phone 3. Während das Pro-Modell mit 8 Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Speicher auf den Markt kommt, muss sich das gewöhnliche Zenfone 7 mit 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher begnügen. Der Akku ist in beiden Fällen 5.000 mAh groß und kann mit bis zu 30 Watt aufgeladen werden. Kabelloses Laden wird nicht unterstützt.

Triple-Flip-Camera

Im Zenfone 7 stecken erstmals drei Kameras. Der Hauptsensor stammt von Sony und ist 64 Megapixel stark. Hinzu kommen eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera und eine 8-MP-Telekamera. Beim Vorgänger lag die angegebene Haltbarkeit des Flip-Mechanismus bei 100.000 Aktivierungen. Beim Zenfone 7 wurde die Anzahl verdoppelt. Die Smartphone-Kamera soll nun mindestens 200.000 Klappvorgänge aushalten können.

Das Flip-Konzept bringt gleich zwei Vorteile mit: zum einen kann die starke Hauptkamera auch für Selfies genutzt werden. Zum anderen wirkt die Displayfläche größer, da der Hersteller gänzlich auf eine Notch oder Punch-Hole-Camera verzichten kann. Einen Unterschied gibt es auch bei der Kamera: die Telekamera und der Hauptsensor sind beim Pro-Modell mit einer optischen Bildstabilisierung ausgestattet – beim normalen Modell hingegen nicht.

Preis und Verfügbarkeit

Ein offizielles Erscheinungsdatum hat das Zenfone 7 noch nicht. Medienberichten zufolge wird das Smartphone allerdings am 01. September in den Handel kommen. Die Preise liegen voraussichtlich bei 699 beziehungsweise 799 Euro. Damit wäre das Smartphone noch deutlich günstiger als viele vergleichbare High-End-Modelle der Konkurrenz.

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments