Airyacht: Neues Spielzeug für Superreiche ist Luftschiff und Jacht in einem

Wir kennen es doch alle: das Girokonto droht langsam überzulaufen und man kann sich einfach nicht entscheiden, ob man sich von all dem Geld eine Jacht oder doch lieber ein Luftschiff kaufen soll. Aber warum nicht einfach beides in einem?


Bild: Airyacht

Genau das ist das Konzept hinter der sogenannten Airyacht. Das Schweizer Unternehmen, welches für die Konstruktion verantwortlich ist, kombiniert ein 200 Meter langes Luftschiff mit einer rund 52 Meter langen Jacht. Möchte man fliegen, wird die Jacht einfach unten am Luftschiff angedockt. Rufen fremde Gewässer, so lässt sich die Jacht entsprechend wieder trennen.

Konkret handelt es sich um ein Starrluftschiff, welches mit Helium gefüllt ist. Es soll eine maximale Höhe von bis zu 3.000 Metern erreichen und sich mit bis zu 50 Knoten fortbewegen können, was in etwa 93 Stundekilometern entspricht.


Bild: Airyacht

Die Jacht wiederum, die in der Luft gleichzeitig als Passagier-Kabine dient, hat eine 750 Quadratmeter große Wohnfläche mit insgesamt 27 Schlafplätzen zu bieten. Hinzu kommen 350 Quadratmeter große Decks mit allerlei Luxus. Ein Pool sowie ein Hubschrauberlandeplatz dürfen da selbstverständlich nicht fehlen.

Doch damit nicht genug. Auf Wunsch kann die Jacht auch auf einer Vielzahl an Stelzen aufgebockt und somit als Art Ferienhaus an Land genutzt werden. In einer integrierten Garage findet sogar das eigene Auto einen Platz. Wie viel die Airyacht kosten wird, ist noch nicht bekannt. Ab 2026 soll sie jedoch offiziell im Handel erhältlich sein.

Quelle: Airyacht

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments