100 Häuser: Komplette Siedlung entsteht aus dem 3D-Drucker

Häuser aus dem 3D-Drucker können ein wichtiger Bestandteil unserer Zukunft sein. Läuft alles nach Plan, sind derartige Häuser nicht nur weniger zeitaufwändig, sondern auch günstiger. Wie weit die Technik bereits ist, zeigt ein aktuelles Bauprojekt in Texas.


Bild: Icon

In der Nähe von Austin in Texas entsteht gerade eine Siedlung mit 100 Häusern, die allesamt aus dem 3D-Drucker entstammen. Für die Umsetzung sind das US-amerikanische Bauunternehmen Icon und der texanische Hausbauer Landes verantwortlich. Icon bezeichnet sich selbst als Pionier des 3D-Drucks in großem Maßstab.

Handwerker vollenden die Arbeit

Der größte Teil der Häuser wird komplett von einem 3D-Drucker gedruckt. Schicht für Schicht trägt er den Baustoff namens „Lavacrete“ auf, bis das Grundgerüst aus Innen- und Außenwänden fertig ist. Der verwendete Baustoff soll eine lange Lebensdauer haben, eine hohe Stabilität aufweisen und sich darüber hinaus positiv auf die Umweltbilanz auswirken, da weniger Abfall anfällt als bei einem gewöhnlichen Hausbau.



Insgesamt acht verschiedene Designs sollen in der Siedlung realisiert werden. Je nach Art haben die Häuser zwischen 146 und 196 Quadratmeter an Wohnfläche zu bieten. Solaranlagen auf den Dächern wird es auf allen Häusern geben, um den eigenen Stromverbrauch zumindest teilweise autark decken zu können.

Komplett ohne Handwerker kommt das Projekt dann aber doch nicht aus. Die letzten Schritte, beispielsweise die Montur des Daches und der Fenster, benötigen nach wie vor eine menschliche Hand. Auch die Inneneinrichtung kann nicht vom Robotor übernommen werden. Ab dem kommenden Jahr soll man erste Reservierungen vornehmen können. Ein konkretes Datum nennen die Verantwortlichen nicht. Der Preis eines Hauses soll irgendwo im Bereich um 450.000 US-Dollar liegen.

Quelle: Icon (via New Atlas)

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments