Sharkoon Gaming-Equipment: Gute Leistung zu geringen Preisen

Machen wir uns nichts vor: Gamer haben sich ein recht teures Hobby ausgesucht. Ein guter PC kostet mal schnell 1500 Euro und neue Spiele gibt es schließlich auch nicht umsonst. Trotzdem ist es möglich, an der ein oder anderen Stelle noch etwas zu sparen. Zum Beispiel beim Equipment!


Egal ob Tastatur, Headset, Maus oder auch Mauspad – alles kostet nochmal Geld. Je nachdem auf welchen Hersteller man setzt auch mal mehrere hunderte Euro. Mit Sharkoon kommt man hingegen etwas günstiger bei weg. Und schaut man sich die Rezensionen in den verschiedensten Shops an, trifft man überwiegend auf positive Erfahrungen. Im folgenden haben wir euch zwei Beispiel-Setups erstellt. Ein sehr günstiges und ein etwas teureres.

Das Sharkoon Einsteiger-Equipment

Die Einsteiger-Konfiguration eignet sich am besten für Gelegenheitsspieler, oder einfach für Gamer, die nicht die aller höchsten Ansprüche haben. Von Mauspad bis Headset ist alles dabei, für gerade einmal 64 Euro! Aber schauen wir uns das Setup mal im Einzelnen an…

Als Mauspad kommt das Sharkoon 1337 Gaming Mat L zum Einsatz. Das große Mauspad (355mm x 255mm) besteht aus strapazierfähigem Gummi. An der Oberseite befindet sich ein Textilbezug für geschmeidige und präzise Bewegungen. Die Kautschuk-Unterseite wiederum verhindert nerviges hin und her rutschen. Es ist ein solides Mauspad, es macht das, was man von ihm erwartet, nicht mehr und nicht weniger.

Ergänzt wird das Mauspad durch die Sharkoon SHARK Force. Die (rechtshänder) Gaming-Maus verfügt über zwei zusätzliche Daumentasten, die sich frei belegen lassen. Außerdem lässt sich die Dpi-Zahl (maximal 1600) durch einen Schalter in drei festen Schritten während der Benutzung anpassen. Je nach Stufe ändert sich auch die Intensität der Beleuchtung. Die Maus gibt es zudem in verschiedenen Farb-Variationen.

Eine Gaming-Tastatur darf natürlich auch nicht fehlen. Die Sharkoon Skiller PRO Tastatur bietet alle grundlegenden Funktionen. Es gibt sechs einstellbare Makro-, drei Profil sowie neun Multimedia-Tasten. Dank der blauen Hintergrundbeleuchtung kann sie selbst im dunklen Zimmer problemlos genutzt werden.

Abgerundet wird das Setup schließlich durch ein passendes Headset! Farblich fällt es zwar etwas aus der Reihe, dafür stimmt die Leistung. Das SHARK ZONE H10 Headset wurde speziell für Gamer konzipiert und kann Sound-Technisch in Spielen überzeugen. Das flexible Mikrofon und die ohrumschließenden Ohrpolster sorgen zudem für einen angenehmen Komfort.

Das Sharkoon Profi-Equipment

Wer im oberen Beispiel ein paar nützliche Zusatzfunktionen vermisst hat, könnte hier durchaus fündig werden. Denn eigentlich bietet das folgende Setup alle Features, die das Gaming-Herz höher schlagen lassen. Dafür ist es mit insgesamt 185 Euro aber auch ein wenig teurer.

Als Mauspad kommt hier das Sharkoon 1337 RGB zum Einsatz. Es hebt sich nicht nur optisch durch die LED-Umrandung ab, sondern auch funktional. Eine kleine Kabelhalterung am linken oberen Rand sorgt dafür, dass das Mauskabel weder vom Tisch rutscht, noch im Weg rumliegt!

Ein edles Mauspad braucht natürlich auch eine ordentliche Maus. Die Sharkoon SKILLER SGM1 ist da genau die richtige Wahl. Sie verfügt über 12 Tasten, die sich alle individuell belegen lassen können. Über einen Dpi-Regler lässt sie sich zudem bis zu einer maximalen Auflösung von 10800 dpi einstellen. Obendrein lässt sich die Maus über ein seitliches Fach mit kleinen Gewichten ausstatten. Das Gewicht lässt sich in sieben Stufen von 106 bis 130 Gramm einstellen.

Die Tastatur kann ebenfalls noch eine Schippe drauflegen. Zum einen leuchtet sie nicht nur in blau, sondern verfügt über 20 vorprogrammierte Beleuchtungseffekte und fünf verschiedenen Helligkeitsstufen. Zum anderen handelt es sich um eine mechanische Tastatur. Die Sharkoon Skiller Mech SGK3 ist, je nach Präferenz,  mit blauen, braunen oder roten Schaltern ausgestattet.

Letztlich fehlt noch das Gaming-Headset. In unserem Beispiel handelt es sich um das Sharkoon SKILLER SGH3, das mit einer zusätzlichen USB-Soundkarte ausgestattet ist. Dadurch bietet es, dank 7.1 Simulation, auch außerhalb von Games einen hervorragenden Klang.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar