Virtual Reality: Die besten VR Spiele (2018)

Die besten VR Spiele: Manche von euch werden bestimmt schon VR-Equipment besitzen, andere wollen sich 2018 vielleicht erst ausstatten und wieder andere haben von Virtual Reality noch gar nichts mitbekommen. Okay, Fall 3 ist eher unwahrscheinlich. Für alle VR begeisterte Menschen und die, die es noch werden möchten, haben wir eine kleine Kostprobe vorbereitet. Von Rennspielen über Shooter, bis hin zu Puzzlespielen und Jump & Runs – hier gibt es die besten VR Spiele auf einem Blick!


Die besten VR Spiele – Teil 1


 WipeOut Omega Collection

 

Die besten VR Spiele: WipeOut Omega
© WipeOut Omega

Kaum ein anderes Spiel hat das Future-Racing-Genre derart geprägt, wie WipeOut. Das ist Sony natürlich bewusst und so wurde im Juni 2017 eine Collection veröffentlicht, die alle bisher erschienenen Teile in sich vereint. An sich schon ein gutes Spiel, wurde es im März 2018 noch ein wenig besser. Das VR-Update erlaubt den Spielern seitdem jede Strecke und jeden Spielmodi per VR-Brille direkt aus dem Cockpit zu erleben.

Viele verschiedene Spielmodi

Wie eigentlich bei jedem Rennspiel, gibt es auch bei WipeOut die klassischen Platzierungs- und Zeitrennen. Doch deutlich spannender sind die zusätzlichen Spielmodi. Bei den Zonen-Rennen rast man alleine über eine farbenfrohe Piste, während man mit seinem immer schneller werdenden Fahrzeug zu kämpfen hat. Und die Kampf-Rennen, mit den verschiedenen Waffen, erinnern ein wenig an MarioKart.

Gut gealtert und hübsch aufbereitet

Das Spielgefühl hat sich im Vergleich zu den damaligen Versionen nicht übermäßig verändert, fühlt sich aber trotzdem noch erstaunlich rund an. Auch die unterschiedlichen Strecken überzeugen meistens mit knalligen Farben. Insgesamt eines der besten VR Spiele 2018 und nicht nur für nostalgische Fans empfehlenswert.

 


The Invisible Hours

Die besten VR Spiele: The Invisible Hours
© The Invisible Hours / Tequila Works

Der geheimnisvolle Erfinder Nikola Tesla wird tot in seinem Anwesen aufgefunden. Kein geringerer als der schwedische Detektiv Gustaf Gustav soll den Fall aufklären und Verdächtige gibt es wirklich einige. Als Spieler hat man die Möglichkeit dem Detektiv als eine Art Geist auf Schritt und Tritt zu folgen, oder aber auch alleine durch die verwinkelten Ecken des Hauses zu streifen, um nach Hinweisen zu suchen.

Kein normales VR-Spiel

Bei „The Invisible Hours“ handelt es sich um eine Mischung aus Spiel und Film. Die Entwickler Tequila Works haben eine großartige Erzählweise geschaffen, die beide Elemente miteinander kombiniert. Ihr habt die Wahl, ob Ihr selbst tätig werden, oder das Geschehen von außen beobachten möchtet.

Innovativ und Erfolgreich

Ständig trifft man auf neue Personen. Überall warten überraschende Ereignisse. Man weiß gar nicht wirklich, wohin man seine Aufmerksamkeit überhaupt wenden soll, ohne etwas anderes zu verpassen. Die Spieler sind begeistert und sich in einem Punkt einig: The Invisible Hours ist eines der besten VR Erlebnisse.

 


Elder Scrolls 5: Skyrim

Die besten VR Spiele: Skyrim
© The Elder Scrolls V: Skyrim / Foto by chip.de

Die Elder-Scrolls-Reihe hat eine riesige Fanbase und der fünfte Teil ist schon jetzt eine Art Klassiker. Dabei ist das Spiel (veröffentlicht 2011) noch gar nicht so alt. Die großartige und weitläufige Fantasy-Welt macht Skyrim zu einem der besten Rollenspiele aller Zeiten. Seit dem November 2017 können die Spieler dank Virtual Reality sogar noch tiefer in die Welt eintauchen.

Mit Move-Controller das Schwert in die Hand nehmen

Für Skyrim VR bietet sich ein Move-Controller definitiv an. Nahkämpfe fühlen sich deutlich intensiver und realer an, wenn man die komplette Kontrolle über Schild und Schwert besitzt. Jede Handbewegung wird umgesetzt und es fühlt sich beinahe so an, als würde man diesem 30 Meter großen Drachen tatsächlich die Grenzen aufzeigen.

Exzellentes Gesamtbild trotz kleiner Fehler

Ganz fehlerfrei ist die VR-Version allerdings nicht. Kleine Bugs, wie verschwindende Waffen, können ab und zu mal vorkommen. Auch die Grafik wurde natürlich etwas angepasst und wirkt nicht mehr ganz so detailliert. Insgesamt ergibt sich aber ein wirklich stimmiger Gesamteindruck und es fällt einem wirklich nicht schwer sich irgendwo in Himmelsrand zu verlieren.

 


The Talos Principle

Die besten VR Spiele: The Talos Principle
© The Talos Principle

2014 erschien The Talos Principle erstmals auf dem PC. Dabei handelt es sich um ein interaktives Knobelspiel, dessen Spielmechanik ein wenig an die Portal Reihe erinnert. Seit dem Oktober 2017 gibt es zudem eine offizielle VR-Version. Neben dem Hauptspiel ist dort auch die Erweiterung „Road to Gehanna“ enthalten.

Philosophisches Rätseln

In „The Talos Principle“ wandelt man durch eine geheimnisvolle und sehr idyllisch gestaltete Spielwelt. Ohne gründliche Überlegungen wird man jedoch nicht weit kommen. Die vielen verschiedenen Rätsel sind durchaus anspruchsvoll und können, wie auch bei Portal, für den ein oder anderen Frust-Moment sorgen. Eine kleine philosophische Rahmenhandlung bringt gleichzeitig noch ein wenig Tiefe in das Geschehen.

Ein Spiel fürs Köpfchen

Zwar warten an vielen Ecken Wachroboter auf euch, Waffen gibt es aber keine, mit denen man sich wehren könnte. Alternative Möglichkeiten gibt es aber zu genügen. Die VR-Version ist hauptsächlich auf Roomscale ausgelegt, aber auch mit wenig Platz kann man dank Bewegungs-Controllern die Welt erkunden. Besonders für eingefleischte Rätsel Fans eines der besten VR Spiele.


SuperHot VR

Die besten VR Spiele: SuperHot

Was zunächst nach einem Streifen einer 18+ Videothek klingt, stellt sich schließlich als überzeugendes VR-Game mit innovativer Spielmechanik heraus. Ein Spiel, das seit einem Jahr Spieler und Kritiker begeistert. SuperHot VR wurde nämlich nicht umsonst bei den GDC-Awards 2018 ausgezeichnet.

Taktisch Anspruchsvoll

Das Spielprinzip liest sich eigentlich ziemlich simpel: Alle Gegner eliminieren, egal ob mit Waffen, mit der Faust, oder mit anderen willkürlichen Gegenständen. Die Umsetzung ist, in Kombination mit Virtual-Reality, aber äußerst innovativ und unterhaltsam. Die Gegner bewegen sich nämlich nur, wenn man selbst ebenfalls tätig wird. So wird ganz schnell ein taktisch anspruchsvolles Spiel daraus.

Ausgezeichnete VR-Umsetzung

Das Spielprinzip ist perfekt auf die Virtual-Reality-Technologie zugeschnitten. Durch einfaches Umsehen behält man immer den Überblick über alle Gegner und dank Bewegungscontrollern lässt sich hervorragend zielen. Einziges Manko: Wirklich tiefgängig ist das Spiel nicht. Für Zwischendurch ist SuperHot aber eines der besten VR Spiele, die der Markt derzeit zu bieten hat.

WEITER AUF SEITE 2


Anmerkung: Die Liste wird stetig aktualisiert. Regelmäßiges vorbeischauen lohnt sich also! Die besten VR Spiele sind noch nicht vollständig? Meldet euch einfach in den Kommentaren!

Dieser Blog wird in Zusammenarbeit mit ALTERNATE betrieben. Mit einem *Stern gekennzeichnete Links verweisen direkt auf den ALTERNATE-Online-Shop.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar