Xiaomi: Erstmals ein Smartphone mit 144-Hz-Display gezeigt

Gerade erst haben die Smartphone-Hersteller damit begonnen auf 90-Hertz-Displays umzusteigen, da kommt Xiaomi und setzt nochmal einen drauf.


Bild: Xiaomi Mi Note 10

Das Wettrüsten der Smartphone-Hersteller geht in eine neue Runde. Diesmal betrifft es aber nicht die Anzahl der Kameras, sondern das Display. Genauer gesagt die Bildwiederholfrequenz des Displays.

OnePlus legt vor, Xiaomi zieht vorbei

OnePlus war im vergangenen Jahr der Hersteller, der eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz salonfähig gemacht hat. Und nun hat der Hersteller bekanntgegeben, in Zukunft auch Displays mit 120 Hertz verbauen zu wollen. Doch die Konkurrenz scheint bereits einen Schritt weiter zu sein.

Denn wie ein von Xiaomi veröffentlichtes Video zeigt, werkelt der chinesische Elektronikriese ebenfalls an einem neuen Display. Zumindest im Labor ist es Xiaomi gelungen, das Display des kommenden Redmi K30 auf 144 Hertz zu bringen.



Daneben arbeiten aber auch andere Hersteller an 144-Hertz starken Displays. So wird unter anderem auch das neue Gaming-Smartphone von Nubia mit einem solchen Bildschirm auf den Markt kommen.

Der Trend scheint zumindest eindeutig zu sein: mit einem 60-Hertz-Bildschirm braucht sich 2020 kein Flaggschiff-Smartphone mehr blicken zu lassen. Bleibt nur abzuwarten, welcher Hersteller das Rennen für sich entscheiden kann.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar