Xiaomi: Der Vorstoß des Elektronik-Giganten

Xiaomi – manche werden diesen Namen wohl möglich vor ein paar Tagen zum ersten mal gelesen haben. Der chinesische Elektronik-Hersteller ist seit einigen Wochen nämlich auch bei uns in aller Munde. Denn nun will das Unternehmen nach und nach den Sprung in den europäischen Markt wagen. Es gibt einige gute Gründe, weshalb sich Samsung und co. bald auf einen weiteren ernsthaften Konkurrenten einstellen müssen.


Xiaomi in Europa
Logo by ©Xiaomi

„Apple of China“

Eine Bezeichnung, die man in vielen internationalen Berichterstattungen über den Elektronik-Hersteller wiederfindet. Kein Wunder, denn Xiaomi führt diesen Vergleich doch immer wieder selbst an. Während der Präsentation des neuen Top-Smartphones Xiaomi Mi Mix 2S scheute man sich nicht davor, das neue iPhone X von Apple direkt anzugreifen. Man wolle sich eben nur mit den Besten messen lassen. Bereits in naher Vergangenheit kam es zu einem kleinen Konflikt zwischen Apple und Xiaomi, welcher letztlich vor dem EU-Gericht ausgetragen werden musste. Auf dem chinesischen Markt gehört Xiaomi sowieso schon zu den erfolgreichsten Unternehmen, besonders im Smartphone-Segment. Dort liefern sie sich Jahr für Jahr ein enges Rennen um die Martkführerschaft. Anfänglich noch unrühmlich als „Copycat“ bezeichnet, konnte sich das Unternehmen innerhalb weniger Jahre ein wirklich gutes Image aufbauen. Nun versucht man den Erfolg auch auf den europäischen Markt zu übertragen. Das Motto: Top-Produkte zu günstigen Preisen.

Xiaomi: Der preiswerte Technik-Allrounder

Xiaomi Mi Mix 2S in Deutschland
Mi Mix 2S

Besonders das kürzlich vorgestellte Smartphone Xiaomi Mi Mix 2S sorgte für enormes Aufsehen. Für nicht einmal 600 Euro, in der teuersten Ausführung, verspricht der Hersteller einen ebenbürtigen iPhone Konkurrenten. Innerhalb weniger Minuten war das Gerät zum offiziellen Verkaufsstart in China ausverkauft. Die zweite Charge soll heute am 06.04 an den Mann gebracht werden. So stellt man sich einen gelungenen Verkaufsstart vor. Doch nicht nur mit ihren Smartphones zeigt das Unternehmen Präsenz. Xiaomi vertreibt zudem noch Notebooks, Smartwatches* und seit neuestem sogar Staubsauger-Roboter*.

 

 Der Weg nach Europa

Lange Zeit gab es kaum Möglichkeiten die Xiaomi Produkte auch in Europa, beziehungsweise Deutschland, zu bekommen. Der direkte Import aus China war meist noch die beste Alternative. Kritisch wurde es dabei spätestens im Garantiefall. Doch auch das hat sich im Laufe der letzten Jahre stark geändert. Das Xiaomi Mi Mix 2 und diverse andere Produkte kann man bereits direkt bei deutschen Onlinehändlern* beziehen. Wann der heiß ersehnte Nachfolger nach Deutschland kommt, ist momentan allerdings noch nicht bekannt. In Österreich soll 2018 sogar noch ein offizieller Shop entstehen. Der chinesische Hersteller wird uns in Zukunft also garantiert noch öfter begegnen.


Dieser Blog wird in Zusammenarbeit mit ALTERNATE betrieben. Mit einem *Stern gekennzeichnete Links verweisen direkt auf den ALTERNATE-Online-Shop.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar