Windows 10: Installation verlangt seit neuestem ein Microsoft-Konto

Microsoft hat den Kontozwang zur Installation von Windows nun auch in Deutschland eingeführt. Mit einem kleinen Trick lässt sich dieser aber (noch) überlisten.


Bild: Microsoft

Wer Windows 10 auf einem Gerät installieren möchte, der muss sich ab sofort auch mit einem Online-Microsoft-Account anmelden. Bislang war es noch möglich, wenn auch etwas versteckt, für die Installation von Windows 10 ein Offline-Konto zu nutzen. Die Funktion bleibt den Nutzern aber zukünftig verwehrt. Außer sie wenden einen kleinen Trick an…

Offline-Gerät für Offline-Konto

Der Kontozwang besteht nämlich nur, wenn das Gerät zum Zeitpunkt der Installation eine Anbindung zum Internet hat. Wer sich kein Microsoft-Konto anlegen möchte, der muss also nur dafür sorgen, dass sein PC während der Installation offline ist.

Sobald der Internetzugang anschließend eingerichtet ist, gibt es zwar eine Pop-up-Benachrichtigung, die möchte, dass man die Installation mit einem Microsoft-Konto abschließt – diese lässt sich aber einfach wegklicken.

Wahrscheinlich wird dieser kleine Umweg nicht ewig funktionieren. Aber zumindest zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch eine simple Möglichkeit, den Kontozwang zu überlisten.

Aus Unternehmenssicht ist dieser Schritt sicherlich verständlich. Immerhin entfaltet das Microsoft-Ökosystem sein Potenzial erst, wenn man auch ein entsprechendes Online-Konto nutzt. Aus Nutzersicht ist es aber ärgerlich, zu diesem Konto „gezwungen“ zu werden.

Via: drwindows

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Tobi Recent comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Tobi
Tobi

Da wird sich dann mal wieder zeigen, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist, sonst könnte sich MS sowas nicht leisten.