Verrückt: Diese AirPods kosten rund 61.000 Euro

Die gewöhnlichen AirPods Pro sind schon kein Schnäppchen, doch diese Variante setzt ganz neue Maßstäbe. Etwa 61.000 Euro kostet die exklusive Luxus-Edition.



Der russische Luxus-Händler Caviar ist bekannt für seine ausgefallenen und abstrus teuren Produkte. Neu im Sortiment: Apples AirPods Pro in 18 Karat Gold und einem Gold-Anteil von 75 Prozent. Lächerliche 61.350 Euro müssen Kunden für die kabellosen Kopfhörer auf den Tisch legen. Zum Vergleich: die Standard-Variante geht derzeit für 279 Euro über die Ladentheke. Technische Änderungen gibt es übrigens keine. Die edlen Gold-Ohrstöpsel klingen genauso wie das deutlich günstigere Original.

Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben, aber dennoch zeigen möchte, dass er überdurchschnittlich gut verdient, der kann auch zu einer etwas günstigeren Variante greifen. Die schwarzen AirPods Pro aus echtem Krokodilleder gibt es schon zum Schnäppchenpreis von 1.410 Euro zu Kaufen.

Schon in der Vergangenheit hat Caviar mit seinen außergewöhnlichen Designs für Aufsehen gesorgt. Das iPhone 11 beispielsweise wurde als limitierte Mondstien-Edition verkauft. Offensichtlich gab es auch genügend Interessenten, die kein Problem damit hatten, 50.000 Dollar dafür auszugeben. Denn noch vor dem offiziellen Release waren alle alle Modelle vergriffen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar