Spotify mit gelungenem Börseneinstieg

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify ist seit gestrigem Dienstag, den 3. April 2018, auch an der Börse tätig. Obwohl sie nicht den üblichen Weg genommen haben, verlief der erste Tag durchaus erfolgreich.


Lange Zeit wurde über den Börseneinstieg von Spotify und dessen Erfolg spekuliert. Viele Kritiker erwarten eine ähnliche Entwicklung, wie bei Snapchat. Die Aktien der Foto-App Snapchat haben seit dem Börsengang einen herben Verlust von ca. 54% hinnehmen müssen. Nicht zuletzt auf Grund der vielen negativen Schlagzeilen rund um Snapchat.

Spotify Börsengang Aktien kaufen verkaufen

 

Spotify sorgte bereits vor dem eigentlichen Börsengang für Aufsehen, als sie ankündigten den unkonventionellen Weg einer Direktplatzierung einzugehen. Dabei werden keine neuen Aktien ausgegeben, sondern nur Anteile von bereits bestehenden Aktionären zum Kauf angeboten. Der Streaming-Anbieter konnte dadurch zwar etwas Geld sparen, verzichtete dafür aber auf das übliche Preisbildungsverfahren.


So verlief Spotify’s erster Tag an der Börse

Vorab war die Aktie für etwa 132 Dollar verkauft worden. Am ersten Börsentag lag der Preis jedoch ein gutes Stück darüber. Der Einstandskurs des Musik-Streaming-Anbieters lag nämlich bei 165,90 US-Dollar – Also ein Plus von knapp 25 Prozent! Auch wenn der Kurs am Ende des Tages unter die 160 Dollar Marke fiel, ist der Einstieg also durchaus gelungen. Mit 30,5 Millionen gehandelten Aktien stellte man auch gleich das zweit-meistgehandelte Wertpapier an der New York Stock Exchange (NYSE). Ob die Aktien von Spotify in Zukunft den gleichen Kurs einschlagen werden, wie die von Snapchat, bleibt abzuwarten. Die weitere Entwicklung wird wohl nicht nur von den Anlegern mit viel Interesse verfolgt.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Promis herrschen über die sozialen Medien

Kanye West Fans bekommen eigene Dating-App

 

 

 

 

 

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments