Smartphone Flatrates im Vergleich| Deutschland zahlt am meisten

Erst kürzlich begann die deutsche Telekom für ihre neue XL-Flatrate zu werben. „Keine Limits mehr“ heißt es im Werbeclip. Neu ist das ganze allerdings nicht. Und wirklich günstig kommt der Tarif mit satten 79,95€ pro Monat auch nicht umher. Vor allem wenn man sich mal vergleichbare Angebote innerhalb der EU so ansieht…


Deutsche Flatrates sind am teuersten

Das Vergleichsportal Verivox wollte den Kostenunterschied mal genauer unter die Lupe nehmen und hat dafür den Mobilfunkmarkt von 10 europäischen Ländern analysiert. Das Ergebnis: „Unlimited Tarife“ sind in Deutschland mit Abstand am teuersten.

Mobilfunk Tarife Flatrates Europa Vergleich Preis
Quelle: verivox.de

Etwas schwierig gestaltete sich die Suche nach „echten“ Unlimited-Tarifen. Nur in 6 der 10 Ländern wird eine solche Flatrate angeboten. Ansonsten wurden für die Analyse einfach die Tarife mit dem größten Datenpaket berücksichtigt. Unbegrenzt Surfen geht in den Niederlanden am günstigsten. 35 Euro kostet dort das Angebot. In Polen bezahlt man sogar nur 18,99 Euro pro Monat. Zwar nicht unbegrenzt, aber immerhin stehen einem stolze 100 GB zur Verfügung.


Warum sind Mobilfunktarife in Deutschland so teuer?

Netzbetreiber geben für diesen doch immensen Preisunterschied die verschiedensten Gründe an. Deutschland ist ein sehr großes Land. Es gibt sehr viele bergige Regionen. Und viele Menschen benutzen noch einen Festnetzanschluss, weshalb man sich nicht so sehr auf das Mobilfunknetz fokussieren müsste. Zudem müssen die Netzbetreiber in Deutschland, anders als in anderen EU-Ländern, den Ausbau in ländlichen Regionen ganz alleine stemmen (mehr beim Handelsblatt). Verbraucherschützer sehen die Problematik jedoch in einem anderen Punkt: Der fehlende Wettbewerb in Deutschland…

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Huawei P20 Pro| Das Smartphone mit den 3 Kameras

 

0 0 votes
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments