Smartwatches werden immer beliebter – Apple verliert Marktanteile

Die Armbanduhr als digitaler Helfer: Smartwatches erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Marktführer Apple muss allerdings ein ein paar Marktanteile einbüßen.


Für Smartwatch-Hersteller lief das vergangene Jahr überaus erfolgreich. 2018 wurden insgesamt 45 Millionen smarte Armbanduhren verkauft. Ein Plus von 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und gleichzeitig ein neuer Rekordwert.

Samsung und Fitbit im Aufschwung

Etwa jede zweite Smartwatch kam im vergangene Jahr von Apple. Ein beeindruckender Wert, dennoch hat das kalifornische Unternehmen mit sinkenden Marktanteilen zu kämpfen. Denn im Jahr 2017 lag der Marktanteil noch bei gut 67 Prozent.

Die Konkurrenz, im besonderen Samsung und Fitbit, hat die Aufholjagd gestartet. Samsungs Marktanteil stieg im Jahresvergleich von 5 auf 13 Prozent an. Und auch in diesem Jahr könnte Samsung wieder Boden gutmachen. Die Galaxy Watch Active, die diesmal sogar den Blutdruck messen können soll, wurde erst vor wenigen Tagen vorgestellt. Eine neue Apple Watch ist hingegen noch nicht in Sicht. 

Weitere Konkurrenz steht in den Startlöchern

Der Smartwatch-Markt wird derzeit von vier großen Herstellern dominiert. Im Jahr 2018 stammten knapp 80 Prozent aller verkauften Modelle von Apple, Samsung, Fitbit oder Garmin. Doch auch andere Unternehmen haben die Chance erkannt. Xiaomi, der Elektronikgigant aus China, hat ebenfalls einige Smartwatches im Sortiment. Auch in diesem Bereich bleibt man der Unternehmensphilosophie durch und bietet einen großen Funktionsumfang zum kleinen Preis.

Via: heise

 

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments