Smart, smarter, Smart Home – Teil 7: „Zentrale, ich kann sie nicht hören“

Damit im eigenen smarten Zuhause alles funktioniert, ist eine Zentrale notwendig. Diese steuert alle verbundenen Geräte und kommuniziert die wichtigsten Informationen über die App. Ein bestehender Kontakt mit dieser Zentrale muss somit unbedingt vorhanden sein. Um den Einstieg ins intelligente Zuhause zu erleichtern, bieten einige Hersteller sogenannte Starter Packs an, die die eigenen vier Wände in wenigen Schritten in ein Smart Home verwandeln.


Eine Zentrale ist ein Ort, von dem aus etwas organisiert, verwaltet, gesteuert oder geleitet wird. Dies beschreibt in wenigen Worten was in einer Zentrale im Smart Home passiert. Hier laufen alle Verbindungen und Vernetzungen des intelligenten Zuhauses zusammen und werden zentral an einem Ort gebündelt. Von hier aus werden Befehle weitergeleitet und ausgeführt. An diesem Ort werden alle wichtigen Informationen gesammelt und via App an den Nutzer übertragen. Damit dies reibungslos vonstattengehen kann, muss die Zentrale über die nötige Hardware sowie Konfigurations- und Steuerungsmöglichkeiten verfügen.

Den einfachsten Einstieg ins Smart Home bietet ein Starter Pack bzw. mehrere Starter Packs. Diese beinhalten verschiedene Komponenten eines Herstellers. So gibt es beispielsweise spezielle Rundum-Sorglos-Pakete für das Raumklima, zum Heizen oder zur Überwachung. Mit einem Starter Pack kann man direkt durchstarten und sein Zuhause intelligent vernetzen. Ohne langes Suchen und Ausprobieren kannst du sicher sein, dass diese Einzelteile miteinander harmonieren und reibungslos funktionieren.


Hier findest du alle Zentralen und Starter Packs. Du suchst noch nach weiteren Informationen rund um das Smart Home? Besuche unsere Themenwelt rund um das intelligente Zuhause!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar