Roborock S6: Beliebter Saugroboter kann jetzt verschiedene Etagen reinigen

Der Roborock S6 von Xiaomi, einer der beliebtesten Saugroboter überhaupt, hat ein paar nützliche Updates erfahren. Die wichtigsten Infos im Überblick:


Bild: Roborock S6 in Schwarz

Sein volles Potential konnte der Roborock S6 bislang nur in Wohnungen entfalten, die sich ausschließlich über ein Stockwerk erstrecken. Denn die kleine Haushaltshilfe konnte nur eine einzige Wohnungskarte anlegen. Sobald der Saugroboter in einer zweiten oder sogar dritten Etage eingesetzt wurde, war die Funktion leider nicht mehr zu gebrauchen. Doch das hat nun ein Ende.

Mit dem neuesten Update hat der Hersteller endlich die Möglichkeit nachgereicht, zumindest zwei Karten gleichzeitig zu verwalten. Das sollte für die meisten Einfamilienhäuser ausreichen. Ein drittes Stockwerk bleibt jedoch weiterhin außen vor.

Außerdem können über die App jetzt auch „No-Mop-Zonen“ festgelegt werden. Also bestimmte Bereiche, in denen nicht feucht gewischt werden soll. Eine nette Ergänzung zu den bereits verfügbaren No-Go-Zonen, die von dem Saugroboter komplett gemieden werden.

Zu guter Letzt ist auch der Ladeprozess des Saugroboters verbessert worden. Ist eine Fläche zu groß, um sie mit einer Akkuladung zu reinigen, kehrte der Robrock S6 bislang immer zur Ladestation zurück, um den Akku auf 80 Prozent zu laden, ehe er sich wieder ans Werk machte. Ab sofort soll der Saugroboter aber erkennen können, wie viel Akku er noch für die verbliebene Fläche benötigt. Somit kann er beispielsweise auch schon mit einer Kapazität von 20 Prozent fertig saugen, sollte die Fläche klein genug sein.

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments