Realme Race Pro: Erstes Smartphone bekommt ein 160-Hz-Display spendiert

Im Laufe des ersten Quartals wird Realme das „Race Pro“ auf den Markt bringen. Das Smartphone soll sich durch eine High-End-Ausstattung und ein pfeilschnelles Display auszeichnen. Die wichtigsten Infos im Überblick:


Bild: realme X3 Super Zoom

Hervorragende Performance

Das Realme Race Pro soll von dem brandneuen Qualcomm Snapdragon 888 angetrieben werden. Es ist der derzeit schnellste Android-Chip, den der Markt zu bieten hat. Dementsprechend werden nicht nur Normal-Nutzer, sondern auch ambitionierte Mobile-Gamer auf ihre Kosten kommen. Dem Prozessor stehen bis zu 12 Gigabyte RAM und 512 Gigabyte Speicher zur Seite. Ob sich der Speicher darüber hinaus erweitern lässt, ist nicht bekannt. Der Akku hat eine Kapazität von 5.000 mAh und kann mit stolzen 125 Watt geladen werden. Ein passendes Ladegerät soll im Lieferumfang enthalten sein.

Auf der Rückseite werden drei verschiedene Kameralinsen sitzen. Zusätzlich zu einem 64-MP-Hauptsensor gibt es noch zwei nicht näher benannte 13-MP-Sensoren. Verglichen mit den teilweise 108 Megapixel starken Sensoren der Konkurrenz wirkt das fast schon ein wenig schwach. Allerdings spielt auch die dahinterliegende Software eine entscheidende Rolle. Über die tatsächliche Kameraleistung lässt sich also noch nichts genaues sagen.



Das Highlight des Realme Race Pro ist allerdings sein Bildschirm. Das 6,8 Zoll große OLED-Display soll nicht nur mit einer brillanten Farb- und Kontrastdarstellung punkten, sondern auch mit einer flotten Bildwiederholrate von 160 Hertz. Nutzer, allen voran Gamer, werden von einer besonders flüssigen Darstellung profitieren. Kein anderes Smartphone bietet bislang eine solch hohe Bildrate.

Als Betriebssystem kommt Realme Ui 2.0 auf Basis von Android 11 zum Einsatz. Ein konkretes Veröffentlichungsdatum steht noch aus. Auch zum Preis gibt es noch keine Angaben.

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments