Parasite: Preisgekrönter Film läuft auch in schwarzweiß im Kino

Als Bong Joon-ho seinen Film „Parasite“ schrieb, hat er sicher nicht damit gerechnet, dass er gleich mehrere Oscars gewinnt. Der Film des Südkoreaners räumte Preise für den besten internationalen Film, das beste Originaldrehbuch, die beste Regie und sogar für den besten Film 2020 ab.


Bild: YouTube-Trailer (Screenshot)

Comeback in Schwarzweiß

Seit dem 13. Februar läuft sein Meisterwerk auch in einer leicht abgewandelten Form in den Kinos. Die schwarzweiße Fassung von Parasite soll laut Regisseur Joon-ho schon vor der Premiere des eigentlichen Films entstanden sein. Aber warum? Laut Joon-ho soll der Film somit noch besser zur Geltung kommen. Die schauspielerische Leistung und die kritische Darstellung erwecke in schwarzweiß nochmals ein komplett neues Gefühl.

In Parasite geht es um eine vierköpfige Familie aus den Slums Seouls. Ki-woo, der einzige Sohn, bekommt einen Nebenjob als Nachhilfelehrer in einer wohlhabenden Familie angeboten. Nach und nach verhilft er auch seiner Schwester, seiner Mutter und letztlich auch seinem Vater zu einem Job in dem luxuriösen Anwesen. Dort nimmt das Drama seinen Lauf.

Keine Lust auf Kino? Kein Problem! Ab dem 05. März ist der Film auch als DVD/Blu-Ray im Handel erhältlich. Dann kann man ihn entspannt in dem eigenen Wohnzimmer genießen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar