Palm Phone: So sieht das winzige Smartphone aus

Smartphones müssen immer größer werden? Weit gefehlt! Das Palm Phone setzt auf ein etwas anderes Konzept. Phone Arena konnte sich das Smartphone schon einmal genauer ansehen.


Gleich vorweg: Als vollwertiges Smartphone sollte man das Palm Phone eher nicht sehen. Zu diesem Schluss kommt auf jeden Fall die Website Phone Arena in ihrem Fazit. Vielmehr sollte es als Zusatz zum eigentlichen Smartphone gesehen werden, wie eine Smartwatch beispielsweise.

Minimalistisches Design

Das 3,3-Zoll kleine Display setzt auf eine 720P-Auflösung. Mehr braucht man bei dieser Größe aber auch nicht. Während auf der Front- eine 8MP Selfie-Kamera zum Einsatz kommt, hat man auf der Rückseite sogar eine Dual-Kamera verbaut. Beim Betriebssystem setzt man auf Android in der Version 8.1 Oreo. Dadurch hat man auch Zugriff auf alle im Play Store erhältlichen Apps. Dank der überschaubaren Größe ist es natürlich äußerst handlich und lässt sich überall verstauen. Es bringt aber auch seine Nachteile mit sich: Das Schreiben fällt eher schwer und ist wohl stark gewöhnungsbedürftig.

Phone Arena sieht den Nutzen des Palm Phones eher als Zweitgerät, wenn man sich mal auf die grundsätzlichen Funktionen eines Smartphones beschränken möchte, ohne zu stark von den alltäglichen Features abgelenkt zu werden. In den USA ist es zu einem Preis von 350 US-Dollar erhältlich. Ob es auch nach Deutschland kommt, ist momentan nicht bekannt.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar