Nintendo: Als erster Hersteller mehr als 750 Millionen Konsolen verkauft

Nintendo hat einen neuen Meilenstein erreicht: als erster Hersteller konnte man mehr als 750 Millionen Spielekonsolen verkaufen. Die Konkurrenz bleibt deutlich dahinter zurück.


Foto: unsplash.com

Kein Hersteller hat den Konsolenmarkt so sehr geprägt wie Nintendo. Zählt man die Verkaufszahlen aller bisher veröffentlichten Konsolen zusammen, kommt man auf über 750 Millionen Stück. Zum Vergleich: das sind mehr als Sony (~550) und Microsoft (~160) zusammen vorzuweisen haben.

Einen großen Anteil daran haben die Handheld-Geräte. Alleine der Nintendo DS ging seit seinem Release rund 154 Millionen Mal über die Ladentheke. Nintendos beliebteste stationäre Konsole ist die Wii mit etwa 101 Millionen verkauften Modellen. Am schlechtesten Schnitt der direkte Nachfolger ab. Mit etwas mehr als 13,5 Millionen Geräten landet die Wii U abgeschlagen auf dem letzten Rang.



Vergleicht man die aktuellste Konsolengeneration untereinander, landet die Nintendo Switch lediglich auf dem dritten Platz, hinter der Xbox One (~43) und der PlayStation 4 (~103). Allerdings ist die Switch auch erst seit 2017 auf dem Markt, während die beiden direkten Konkurrenten bereits im Jahr 2013 veröffentlicht wurden. Zumindest die Xbox One wird man in den kommenden Monaten mit ziemlicher Sicherheit noch hinter sich lassen können. Insbesondere, da kürzlich noch eine interessante Lite-Version der Nintendo Switch auf den Markt gekommen ist.

Quelle: VGChartz

Hinterlasse einen Kommentar

avatar