World of Warcraft: Raytracing für die Zukunft geplant

Wie es scheint, wird auch World of Warcraft zukünftig eine Raytracing-Unterstützung erhalten, wie aus einem aktuellen Interview mit zwei Mitarbeitern von Blizzard hervorgeht.


Foto: Blizzard

Blizzards Senior Game Producer Michael Bybee und Lead Software Engineer Patrick Magruder haben sich im Rahmen eines Interviews mit MMO-Champion zur geplanten Entwicklung von World of Warcraft geäußert. Demnach möchte man auch in Zukunft möglichst geringe Systemanforderungen realisieren, gleichzeitig aber auch für grafische Updates sorgen.

Ein passende Mittel sei die Implementierung von optionalen Raytracing-Effekten. Diese könnten für eine deutlich realistischere Beleuchtung sorgen, allerdings nur, wenn die Spieler auch eine entsprechende Grafikkarte nutzen.

Außerdem möchte man die Performance des Spiels verbessern – insbesondere mithilfe von Multi-Threading und DX12. In welchem Zeitraum diese Anpassungen vorgenommen werden, wird in dem Interview jedoch nicht klar.

Der Plan für Shadowlands:

Da mit der kommenden Erweiterung „Shadowlands“, die im Jahr 2020 erscheinen wird, keine neuen spielbaren Rassen hinzukommen, konzentriere sich das Art-Team derzeit darauf, den bereits bestehenden Designs ein größeres Detailreichtum zu verpassen. Dazu gehören unter anderem weitere Individualisierungsmöglichkeiten der Spielcharaktere.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar