Musik mal anders: YouTuber verwandelt Excel in Musik-Editor

Die meisten von uns werden Excel nur für öde Tabellenkalkulationen nutzen. Verschenktes Potenzial, wie das Video von Dylan Tallchief zeigt. Denn der YouTuber hat die Bürosoftware in einen funktionierenden Musikbaukasten verwandelt.



In seinem entwickelten Editor namens „XLStudio“ lassen sich komplette Musikstücke komponieren. Zur Vorführung hat er den Song „Take On Me“ der Popband „A-ha“ nachgebaut. Das Ergebnis könnt ihr euch in dem oben angeführten Video anhören. Natürlich klingt das nachgebaute Lied nicht ganz so eindrucksvoll wie das Original – aber für ein Excel-Werk ist es doch sehr beeindruckend.

Die Arbeit mit XLStudio ist ein wenig komplizierter als mit einem herkömmlichen DAW. Selbst einfache Aktionen, wie das Starten oder Loopen der Aufnahme, müssen über spezielle Buchstaben-Kommandos vorgenommen werden. Außerdem lassen sich Melodien nicht über ein Instrument einspielen, sondern müssen direkt im Editor eingezeichnet werden.

XLStudio erlaubt sogar den Export der Musikstücke im Ableton-Live-Dateiformat. Den letzten Feinschliff kann man also in einem professionellen DAW tätigen, falls gewünscht. Aber das wäre doch viel zu gewöhnlich…

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments