Mit integrierter Heiztechnik: Telekom bringt beheizbare Jacken in den Handel

Gemeinsam mit „AlphaTauri“ und „Schoeller“ bringt die Deutsche Telekom eine kleine Winter-Kollektion auf den Markt. Die Jacken und Westen sollen in der kalten Jahreszeit für angenehme Temperaturen sorgen. Dafür greift man auf technische Hilfe zurück.


Bild: Telekom

Die Kollektion, die bereits Anfang des Jahres angekündigt wurde, kann ab dem 07. Dezember vorbestellt werden, bevor sie dann ab dem 20. Januar 2021 regulär erhältlich ist. Natürlich handelt es sich dabei nicht um gewöhnliche Kleidungsstücke. Die Jacken und Westen verfügen nämlich alle über eine integrierte Heiztechnik.

Sowohl Jacke als auch Weste verfügen über zwei Heizzonen mit zwei wählbaren Heizstufen. Die eine Heizzone sitzt auf Höhe der Taschen, die andere auf der Höhe des Brustbereichs. Alle wichtigen Einstellungen können über eine dazugehörige App vorgenommen werden. Dafür müssen die Kleidungsstücke via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden.


Bild: Telekom

Zusätzlich zu der Heiztechnologie sind auch Sensoren verbaut, welche die Temperaturen im Inneren der Jacke überwachen. Details zu Akku und Gewicht der Jacken gibt es noch nicht. Die integrierte Technik sei im Alltag jedoch nicht zu spüren, heißt es in der Ankündigung.

Während das Fashion-Label „AlphaTauri“ für die Textilien und die Firma „Schoeller Textil AG“ für die Heiztechnologie zuständig ist, kümmert sich die Deutsche Telekom um die Smartphone-Integration. Die Preise liegen bei 399,90 Euro für die Weste beziehungsweise 699,90 Euro für die Jacke. Erhältlich sind sie in den Farben Navy und Kreide sowie in den Größen S bis XL (bei Männern bis XXL).

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Deutsche Telekom mit smarten Klamotten für Aufsehen sorgt. In der Vergangenheit verkaufte das Unternehmen bereits smarte Unterwäsche.

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments