Mad Box: Diese Konsole soll PlayStation & Co. die Stirn bieten

Update: Mittlerweile hat Ian Bell weitere Design-Konzepte über Twitter veröffentlicht. Die bisherigen Einblicke findet ihr alle in der unten angeführten Slideshow.

Originalbeitrag: Bis zur nächsten Konsolen-Generation dauert es noch ein wenig. Slightly Mad, die Entwickler des Rennspiels Project Cars, bringen aber bereits etwas Bewegung in die Branche. Eine neue Spielekonsole soll alle bisherigen übertreffen: Die Mad Box…


Haben sich die Entwickler da übernommen? Ist es ein vorgezogener Aprilscherz? Oder wird es wirklich die leistungsstärkste Konsole aller Zeiten? Auf Twitter und in einem Gespräch mit Variety haben die Entwickler ihre ambitionierten Pläne einer neuen Spielekonsole präsentiert. Die Mad Box soll in drei Jahren erscheinen und es mit der kommenden PlayStation/Xbox aufnehmen können.

Die Ziele haben es in sich: Spiele sollen in 4K-Auflösung mit flüssigen 120 fps laufen. Auch VR-Headsets möchte man unterstützen. Dort strebt man allerdings „nur“ 90 Hertz (pro Auge) an. Insgesamt soll die Konsole mit einem leistungsstarken Gaming-PC aus dem Jahre 2021 vergleichbar sein.

Exklusivspiele soll es keine geben. Grundsätzlich möchte Slighly Mad Studios keine Entwickler ausschließen oder mit Geld an die eigene Konsole binden. Ian Bell, Chef des Studios, ist der Meinung, dass „die Spielebranche schon ein wenig zu monopolistisch ist“. Zudem soll es schon „eine Vielzahl interessierter Parteien“ und Investitionsangebote geben, mit denen man sich als nächstes befassen möchte.


Was haltet ihr von der Idee? Für uns fällt es eher in die Kategorie „Zu schön um wahr zu sein“. Aber wir bleiben natürlich gespannt, wie sich die Geschichte noch entwickelt und halten euch auf dem Laufenden.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar